Blick zurück auf die ersten Straßenbahnen: So sah Münsters Nahverkehr vor 120 Jahren aus

Veröffentlicht von am 02. Apr 2020 in Verkehr | 3 Kommentare
Schlagworte: ,
Mit Pferden ging es los: Münsters Einstieg in den Nahverkehr fand 1888 mit drei Pferde-Omibussen statt. Schon bald aber wurden die Pferde von der Straßenbahn ersetzt, in der Bevölkerung liebevoll "Die Elektrische" genannt.

Das Netz wuchs in den ersten Jahren schnell, nach dem Ersten Weltkrieg musste der Betrieb allerdings zwischenzeitlich eingestellt werden. 
Weiterlesen   >

Diese 7 Hafen-Geheimnisse kanntest Du noch nicht

Veröffentlicht von am 20. Jan 2020 in Stadtwerke | 3 Kommentare
Schlagworte: , , ,
Der Hafen zählt zu den beliebtesten Ausgehmeilen in Münster. Am Kreativkai entlangschlendern, auf den Bänken an der Kaimauer die Sonne genießen, etwas essen oder trinken und dem bunten Treiben zusehen - das hat wohl jeder schon mal gemacht. Trotzdem hat der Hafen so seine Geheimnisse. Einige davon lüften wir. Welches ist das älteste Gebäude, wie viel konnte der Kran heben und was hat das letzte Schiff geliefert?Weiterlesen   >

Darum fuhren nach dem Mauerfall Münsters Stadtbusse durch Berlin

Veröffentlicht von am 07. Nov 2019 in Verkehr | 3 Kommentare
Schlagworte: , ,
Als am 9. November 1989 die Berliner Mauer fiel, war das für viele Ost-Berliner und DDR-Bürger ein unvergessliches Erlebnis. Sie konnten plötzlich die Grenze nach West-Berlin überqueren, die geteilte Stadt wurde wiedervereint. Für die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) begannen jedoch einige hektische Monate - denn die Fahrgastzahlen stiegen von einem Tag auf den anderen sprunghaft an. Viele westdeutsche Städte halfen daher kurzfristig mit "Solidaritätsbussen" aus. Auch aus Münster fuhren sechs Soli-Busse des Unternehmens Bils nach Berlin.

Jörg Gabrielski, der damals als Fahrer dabei war, erinnert sich lebhaft an eine aufregende Zeit. 
Weiterlesen   >

Anekdoten aus 40 Jahren Straßenbeleuchtung

Veröffentlicht von am 21. Aug 2019 in Energie | 4 Kommentare
Schlagworte: , ,
Wenn sich jemand mit dem Licht in Münster auskennt, dann ist es Ernst Wiesmann. 39 Jahre lang sorgte Ernst mit seinem Straßenbeleuchtungsteam dafür, dass kein Nachtschwärmer im Dunkeln nach Hause oder zur Nacht- und Frühschicht finden muss. Im September tritt das Stadtwerke-Urgestein nun seinen wohlverdienten Ruhestand an.

Am münsterschen Nachthimmel hat sich in seiner Zeit viel verändert.
Weiterlesen   >

Das Hafenfest auf der „B-Side“ – so sah es dort früher aus

Veröffentlicht von am 21. Mai 2019 in Stadtwerke | Ein Kommentar
Schlagworte: , ,
Zum ersten Mal findet das Hafenfest in diesem Jahr auch auf der "B-Side", also gegenüber vom Kreativkai im Schatten unseres Kraftwerks, statt. Wie gewohnt ist außerdem der Hafenplatz mit Bühnen, Zelten und Ständen ausgestattet, dort befindet sich wie immer auch die Hauptbühne. 

Aus vergangener Zeit steht auf der B- oder Südseite des Hafenbeckens noch der Flechtheim- und Rhenusspeicher, vieles andere sieht man heute nicht mehr. Wir zeigen, wie es dort mal aussah.
Weiterlesen   >

Haltestellennamen: Was ist eigentlich der Alte Schützenhof?

Veröffentlicht von am 14. Mai 2019 in Verkehr | Ein Kommentar
Schlagworte: ,
Über 550 Haltestellennamen gibt es in Münster – und so mancher hat sich sicherlich schon gefragt, was eigentlich der Name „seiner“ Stammhaltestelle bedeutet. In dieser losen Serie erklären wir die Herkunft der Namen und – wenn es sie gibt – weitere Besonderheiten der Haltestelle.

Den Alten Schützenhof gibt es heute noch direkt neben der Haltestelle. Aber was ist der Hintergrund dieser Gastronomie?
Weiterlesen   >

Hafen-Geschichte: Die Anfänge des Stadthafens

Veröffentlicht von am 15. Okt 2018 in Stadtwerke | 7 Kommentare
Schlagworte: ,
Seit 1898 hat Münster einen Hafen. Heute erinnert nur noch wenig daran, dass Dampfkähne über den Kanal Kolonialwaren, Holz oder andere Baustoffe an die Kaimauer geliefert haben, diese in Speichergebäuden an der Hafenkante gelagert und dann per Zug weitertransportiert wurden.

Umso mehr lohnt sich, noch einmal einen Blick auf die historischen Bilder von Münsters Hafen zu werfen. Die Geschichte des Hafens erzählen wir in zwei Teilen.
Weiterlesen   >

Als der Hafen noch Industriegebiet war

Veröffentlicht von am 01. Aug 2018 in Stadtwerke | Keine Kommentare
Schlagworte: ,
Wer heute mit Bier, Wein oder Cola in einem der Lokale am Kreativkai oder auf den steinernen Bänken an der Hafenkante sitzt, kann sich kaum noch vorstellen, dass dort im Wasser früher Schiff an Schiff lag und seine Ladung gelöscht hat. Dass Eisenbahnwaggons über die Schienen gerumpelt und Getreide, Holz und andere Baustoffe abtransportiert haben. Heute erinnert auf den ersten Blick nur noch der Hafenkran an diese Zeit.

Wir werfen - mit vielen Fotos und Erinnerungen - einen Blick zurück auf die letzten Jahrzehnte Hafengeschichte.
Weiterlesen   >

So sah der Gasometer aus

Veröffentlicht von am 15. Mai 2018 in Energie | 8 Kommentare
Schlagworte: , ,
Wer die Umgehungsstraße entlangfährt, der kennt auch das orangefarbene Gerippe, das sich am Albersloher Weg in den Himmel streckt. Viele Münsteraner wissen mit dem merkwürdigen Gebäude, das Gasometer genannt wird, aber gar nichts mehr anzufangen. Irgendwas mit Erdgas, das ist manchen noch bekannt.

Wie sah es dort also früher aus und welche Funktion hatte der kreisrunde Bau?
Weiterlesen   >

Haltestellennamen: Was ist denn ein Krummer Timpen?

Veröffentlicht von am 04. Apr 2018 in Verkehr | 3 Kommentare
Schlagworte: ,
Über 550 Haltestellennamen gibt es in Münster – und so mancher hat sich sicherlich schon gefragt, was eigentlich der Name „seiner“ Stammhaltestelle bedeutet. In dieser losen Serie erklären wir die Herkunft der Namen und – wenn es sie gibt – weitere Besonderheiten der Haltestelle.

Zu den ungewöhnlichsten Namen gehört wohl der Krumme Timpen, der aber durch seine zentrale Lage gleichzeitig zu den bekanntesten Haltestellen gehört. Was also ist bloß ein Krummer Timpen?
Weiterlesen   >