Haltestellennamen: Was bedeutet eigentlich Bült?

Veröffentlicht von am 21.11.2016 (Ein Kommentar)
Schlagworte:

name-bueltÜber 550 Haltestellennamen gibt es in Münster – und so mancher hat sich sicherlich schon gefragt, was eigentlich der Name „seiner“ Stammhaltestelle bedeutet. In dieser Serie erklären wir die Herkunft der Namen und – wenn es sie gibt – weitere Besonderheiten der Haltestelle.

Wir beginnen mit einer der fahrgaststärksten Haltestellen: dem Bült. Habt Ihr Euch auch schon immer mal gefragt, woher ein Haltestellenname kommt? Schreibt das in den Kommentar, vielleicht können wir etwas dazu herausfinden.

Was ist das besondere an der Haltestelle?

busse-buelt

Alle 1,5 Minuten hält im Stundenschnitt tagsüber ein Bus am Bült.

Mit sieben Linien im Tagesnetz ist die Haltestelle (nach Hauptbahnhof, Eisenbahnstraße, Ludgeri- und Domplatz) eine der größten Haltestellen in Münster. Die Linien 1, 5, 6, 8, 9, 15 und 16 fahren die Bült in der Regel im 20-Minuten-Takt und in zwei Richtungen an – alle 1,5 Minuten fährt dort also ein Stadtbus ab. Nach dem zentralen Umsteigepunkt Hauptbahnhof ist der Bült übrigens die Haltestelle mit den zweitmeisten Fahrgästen: Über 11.000 Menschen steigen hier jeden Tag ein und aus. Am Bahnhof sind es mit rund 42.000 allerdings deutlich mehr.

Direkt hinter dem Bült verteilen sich die Busse in Fahrtrichtung stadtauswärts dann auf drei verschiedene Routen: Die 15 und 16 fahren weiter geradeaus Richtung Kreuzschanze, die 1, 5 und 9 biegen nach links und die 6 sowie 8 nach rechts in die Neubrückenstraße ein.

Das bedeutet Bült

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Die Linie 8 macht sich auf den Abstieg in Richtung Apostelkirche

Bült kommt aus dem niederdeutschen und bedeutet so viel wie „kleiner Hügel“. Der Name von Straße und Bushaltestelle lehnt sich also an die Anhöhe dort an. Und tatsächlich: wer 200 Meter entfernt zwischen Theater und Apostelkirche steht, schaut hoch zum Bült, der etwa drei Meter höher liegt.

Noch steiler geht es übrigens vom Bült in Richtung Prinzipalmarkt. Der Alte Fischmarkt steigt auf nur 150 Metern um vier weitere Meter an. Ganz schön hügelig für das Münsterland! Die Innenstadt liegt übrigens etwa 62 Meter über dem Meeresspiegel. Höchster Punkt in ganz Münster ist der Vorbergshügel bei Nienberge mit alpenhaften 99 Metern über Null.

Was gibt es sonst noch zu wissen?

buelt-neugestaltung-scape

Entwurf des neuen Bült, © scape Landschaftsarchitekten

Die Stadt plant, den Bült weitreichend umzubauen. Bei einem Architektenwettbewerb haben die scape Landschaftsarchitekten den nach Meinung der Jury besten Entwurf vorgelegt, der dabei auch die Radwege und den Parkplatz auf der stadtauswärtigen Seite mit einbezieht. Dadurch soll ein neuer, autofreier Platz entstehen, der durch die Verlegung des Radweges auf die Straße an die Haltestelle anschließt. Mehr darüber gibt es hier.

1 Kommentar

  1. Avatar
    Michael Brüggemann
    21. November 2016

    Die Straße Bült führt von der Voßgasse zur Mauritzstraße. Schon im Mittelalter bestand diese Altstadtstraße, deren Name sich von der Flurbezeichnung Bült = Hügel, Anhöhe ableitet. Seit 1903 gehört die ehemalige „Totengasse“ zum Bült.

    Antworten

Einen Kommentar schreiben