Kleiner Fahrplanwechsel zu Ostern: Das ändert sich

Veröffentlicht von am 06.04.2017 (10 Kommentare)
Schlagworte: , , , , , ,

In einigen Stadtteilen ändern sich Fahrzeiten – unter anderem hier in Gievenbeck

Nach dem Fahrplanwechsel ist vor dem Fahrplanwechsel. Im Oktober gab es Änderungen bei vielen Linien, mit Beginn der Osterferien verbessern wir nun Details in vielen Stadtteilen. Vor allem Gievenbeck und Handorf profitieren.

Gleichzeitig fallen die zusätzlichen Winterfahrten auf den Linien 1 von und nach Roxel, der 8 aus Gremmendorf, der 11 und 12 aus Gievenbeck sowie der 15 aus Kinderhaus und Albachten bis zu den Herbstferien weg. Was sich ansonsten ändert, erfahrt ihr hier.

Übrigens: Wer Ideen hat, was wir zum nächsten Fahrplanwechsel im Januar 2018 ändern können, kann gern einen Hinweis auf unserer Internetseite, Rubrik Busangebot, hinterlassen. Die geänderten Fahrpläne findet ihr ebenfalls online, in der Fahrplanauskunft und der kostenlosen münster:app.

Gievenbeck

Die Linien 11 und 12 fahren wieder einen 10-Minuten-Takt im Auenviertel

Im Auenviertel fahren wir mit den Linien 11 und 12 an der gleichnamigen, zentral gelegenen Haltestelle wieder im (fast exakten) 10-Minuten-Takt in die Innenstadt. Die Linie 11 fährt dort in Zukunft immer zu den Minuten 09, 29 und 49 über Toppheide- und Enschedeweg sowie Coesfelder Kreuz, die Linie 12 zu den Minuten 00, 20 und 40 über Roxeler Straße und Coesfelder Kreuz. Weil die Busse also gegenläufig durch den Stadtteil fahren, ändert sich der Takt von Haltestelle zu Haltestelle.

Auch am Horstmarer Landweg und der Corrensstraße verbessert sich der Takt der Linien 2 und 13, die nun in beiden Richtungen in einem annähernden 10-Minuten-Takt fahren.

Für die Änderungen haben wir nur die Abfahrten der Linien 12 und 13 geändert, die Linien 2 und 11 bleiben im weiteren Verlauf mit den Linien 10 bzw. 22 vertaktet. Aufgeben mussten wir dafür den im Oktober eingeführten 5-Minuten-Takt durch die Innenstadt bis zum Coesfelder Kreuz, für den wir die Fahrzeiten der Linien 11, 12, 13 und 22 aufeinander abgestimmt hatten.

Handorf

In Dorbaum fahren morgens und abends zusätzliche Busse

In Handorf fährt seit letztem Herbst neben der Linie 2 auch die Linie 4 zur Kaserne. Die Linie 2 ist in der Hauptverkehrszeit drei Mal die Stunde unterwegs, die Linie 4 in der restlichen Zeit einmal die Stunde. Dazwischen gab es allerdings größere Lücken im Takt, die wir nun mit zusätzlichen Fahrten füllen. Die Linie 2 fährt zusätzlich um 8:32 und 8:52 Uhr ab Handorf Kaserne in Richtung Innenstadt, um 8:28 Uhr kommt ein zusätzlicher Bus an der Kaserne an.

Abends fährt ein Bus der Linie 10 die Kaserne zusätzlich um 19:33 sowie 20:33 Uhr aus der Innenstadt an. In Richtung Münster gibt es ebenfalls einen zusätzlichen Bus um 19:42 Uhr. Diese Busse fahren wie gewohnt von und zur Fachklinik Hornheide, schleifen die Kaserne aber ein.

Angelmodde

Zu den meistgenutzten Linien überhaupt gehört die 6. Daher bleiben die eigentlich nur im Winterhalbjahr eingeplanten Verstärkerbusse zwischen Angelmodde Waldsiedlung und Hauptbahnhof am Nachmittag zwischen 13 und 16 Uhr auch im Sommerhalbjahr erhalten.

Mauritz

Umleitung für die 14 am Maikottenweg

[Hinweis: Da sich die Brückensperrung verzögert, fährt die Linie 14 bis etwa Ende Mai ihren gewohnten Weg.]

Nicht dem Fahrplanwechsel, sondern dem Neubau der Kanalbrücke an der Manfred-von-Richthofen-Straße geschuldet ist eine Änderung bei der Linie 14. Da nun alle Busse über Mauritz-Lindenweg fahren müssen, enden zwei der drei stündlichen Busse an einer neuen Endhaltestelle auf dem Maikottenweg kurz hinter der Abzweigung Zum Guten Hirten. Der dritte Bus fährt immer zur Minuten 58 weiter über Maikottenweg bis zur Haltestelle Gallenkamp. Nur dieser Bus kann die Haltestellen Frauenburgstraße, Maikottenweg und Gallenkamp anfahren.

Trotzdem fahren auf der Linie 14 weiter unsere Elektrobusse, auch wenn diese nicht bei jeder Fahrt die Ladestation am Gallenkamp erreichen können. Die Nachladung an der anderen Endhaltestelle Zoo füllt die Batterien mit genug Ökostrom, so dass einzelne Ladungen ausgelassen werden können. Über einen so genannten Dachstromabnehmer verbindet sich der Elektrobus mit der Ladestation. In wenigen Minuten fließt dann so viel Strom in die Batterien des Busses, dass er die ganze Runde von Zoo bis Zoo fahren kann. So sieht das aus:

Taxibusse in Amelsbüren und Roxel

Wie auf der Linie 18 zwischen Hiltrup und Wolbeck werden auch einige Fahrten der T1 zwischen Alexianer-Krankenhaus und Amelsbüren von einem Kleinbus gefahren.

Ein neuer Kleinbus ist in der Hauptverkehrszeit auf der Taxibuslinie T1 zwischen dem Alexianer-Krankenhaus über Hansa-Business-Park bis Amelsbüren Bahnhof unterwegs.  Morgens zwischen 6:30 Uhr und 8:30 Uhr sowie nachmittags zwischen 12 und 16 Uhr fährt der Kleinbus immer und muss nicht vorab bestellt werden. Alle anderen Fahrten werden weiterhin von einem Taxibus bedient.

Der neue Taxibus T64 bindet im Sommerhalbjahr die Burg Hülshoff an. Er fährt nach Vorbestellung stündlich vom Bahnhof Roxel (Anschluss an die Baumbergebahn) über Pienersallee (Anschluss an die Linie 1) zur Burg Hülshoff. Während der Ferien in NRW ist der Taxibus täglich unterwegs, außerhalb der Ferien nur sams- und sonntags sowie an Feiertagen.

Für alle Taxibusse gilt: Die Verbindung wird nur gefahren, wenn sie bis 30 Minuten vor planmäßiger Abfahrt unter 0251/694-5000 angemeldet wurde.

10 Kommentare

  1. Kai
    28. Juli 2017

    Lieber Herr Adler,

    so begeistert ich – übrigens kein Münsteraner, sondern waschechter Oldenburger – vom Münsteraner ÖPNV bin, so schade finde ich es, dass Sie bei den Linien, die nach Gievenbeck fahren, den Hinweis auf dieses Stadtteil gelöscht haben und die Linie 11 fortan nur noch „Dieckmannstraße“ und die 12 nur noch „Rüschenhausweg“ schildert. Ich selbst bin ein großer Münsterfan, der die Stadt überwiegend auf dem Fahrrad erkundet und kennengelernt habe. In Gievenbeck sah ich diese beiden Linien und weiß daher, dass die 11 und die 12 diesen schönen Stadtteil bedienen – aber für einen Auswärtigen, der gerade am Hauptbahnhof ankommt und nach Gievenbeck möchte, ist der Informationsgehalt auf der Zielbandanzeige praktisch gleich 0 und das explizite Nachfragen beim Fahrer, welcher Bus denn nun nach Gievenbeck fährt, praktisch unumgänglich. Könnten Sie den Namen des Stadtteils nicht wieder in die Frontanzeige integrieren? Ähnlich wenig anfangen kann man mit der Linienbezeichnung „Oderstraße“ der Busse der Linie 2 – ich selbst weiß zum Beispiel als Nicht-Münsteraner gar nicht, in welchem Stadtteil diese Straße liegt … Daher würde ich wie bei „Amelsbüren“, „Roxel“ und „Kinderhaus“ auch die anderen Namen der Stadtteile auf der Frontanzeige erwähnen. 🙂

    Antworten
    • Florian Adler
      Florian Adler
      31. Juli 2017

      Hallo Kai,

      danke für den Hinweis, ich gebe ihn gern an die Kollegen aus dem Verkehr weiter. Die Beschriftung ist immer ein Kompromiss aus Genauigkeit und Zeichenanzahl. Gievenbeck Dieckmannstraße ist deutlich länger und steht damit auch deutlich kleiner auf dem Display, so dass es wieder schlechter zu lesen ist. Und die zweite Zeile wird für Zwischenziele (über P+R Coesfelder Kreuz usw) genutzt. Mal schauen, ob da etwas möglich ist.

      Die Oderstraße liegt übrigens im Flussviertel am Schifffahrter Damm – also noch im Innenstadtbereich.

      Viele Grüße nach Oldenburg!

      Antworten
  2. Matthias
    25. April 2017

    Guten Tag,

    eine Frage zu der Haltestelle Gescherweg C:

    Wird diese noch umgestaltet?
    Sie scheint mir verbesserungswürdig, da man quasi durchs Beet einsteigen muss.

    Viele Grüße.

    Antworten
    • Florian Adler
      Florian Adler
      26. April 2017

      Hallo Matthias,

      es ist in der Tat bekannt dass man dort über eine geschotterte Fläche einsteigen muss. Da die Haltestelle aber nur vom Nachtbus angefahren wird, steht sie auf der Prioritätenliste für einen Umbau (für den dann übrigens die Stadt zuständig ist) eher weiter hinten. Die Situation wird also voraussichtlich in den nächsten Monaten oder sogar einigen Jahren erst einmal so bleiben.

      Viele Grüße!

      Antworten
  3. Sebastian D.
    24. April 2017

    Es wäre mal interessant zu hören, wie sich die Fahrgastzahlen auf den neuen Linien entwickelt haben. Welche der Linien sind jetzt stark ausgelastet welche schwächer? Hat die Bildung von Durchmesserachsen (vgl. 15 und 16, 8 und 6 etc.) anstelle von Radialachsen (vgl. alter Fahrplan) Zuwächse bringen können? Im Nahverkehrsplan kann man ja nur die alten Fahrgastzahlen zu den teilweise anders verlaufenden Linien nachlesen, weshalb es durchaus spannend wäre die Ergebnisse der aktuellen Zählungen zu erfahren.

    Antworten
    • Florian Adler
      Florian Adler
      24. April 2017

      Hallo Sebastian,

      um das seriös beantworten zu können, brauchen wir noch etwas Zeit. Bisher haben wir das Winterhalbjahr im neuen Netz hinter uns, im Sommer fahren die Fahrgäste aber anders (weniger, weil viele aufs Rad umsteigen). Ende des Jahres ist außerdem wieder eine standardisierte Erhebung im Bus geplant, deren Ergebnisse wir vergleichen können. Reine Fahrgastzahlen sind natürlich plakativ, aber immer schwer zu vergleichen, weil zum Beispiel auch das Wetter darauf Einfluss hat.

      Antworten
  4. Ju Pä
    17. April 2017

    Es wäre cool wenn die 16 in Kinderhaus über der Haltestelle „Kristiansandstrasse“ fahren würde da ich sonst keine Busverbindung Richtung Innenstadt habe! Ich kann morgens nicht noch mal 10min früher los laufen um die 16 zu bekommen Selbst dann bin ich zu spät an der Arbeit!
    Eine Änderung dieser Linie wäre echt gut! Ps: die Linie 19 (Kinderhaus Coerde) fährt zu selten und auch Nicht über Kristiansandstraße.. lg

    Antworten
    • Florian Adler
      Florian Adler
      18. April 2017

      Hallo Ju Pä,

      an der Kristiansandstraße fährt die Linie 15 in die Innenstadt, ab Grevener Straße über den gleichen Linienweg wie die 16. Hinzu kommt morgens und nachmittags noch die Linie 9 (zu den Zeiten, in denen sie weiter nach Sprakel fährt), die ebenfalls in die Innenstadt fährt. Würden wir zusätzlich die 16 über Kristiansandstraße fahren lassen, würde kein Bus mehr die Haltestellen auf der Westhoffstraße anfahren.

      Die Linie 19 fährt je einmal die Stunde über die Kristiansandstraße nach Coerde und nach Sprakel.

      Antworten
  5. Martin Raneberg
    7. April 2017

    Guten Morgen.
    Es wäre ganz toll, wenn es in Hiltrup Ost auch einen 10 Minuten-Takt gäbe. Unsere Tochter muss täglich in die Stadt zur Schule und hat keine andere Möglichkeit als um 7.01 bzw. 7.03 Uhr abzufahren. Sehr schade.
    LG M. Raneberg

    Antworten
    • Florian Adler
      Florian Adler
      7. April 2017

      Hallo Herr Raneberg,

      weil die Linien 6 und 9 im weiteren Verlauf mit der 8 bzw. der 1 vertaktet sind und es noch weitere Verflechtungen gibt, wäre eine Änderung dort leider ein größerer Eingriff in den Fahrplan. Ich gebe den Kollegen den Wunsch aber gern weiter, ich glaube, dass er sogar schon bekannt ist.

      Viele Grüße!

      Antworten

Einen Kommentar schreiben