Hundetraining im Bus: Bei Vollbremsung Leckerli!

Veröffentlicht von am 20.09.2016 (2 Kommentare)
Schlagworte: ,
1

Hund und Halter üben sicheres Busfahren.

Hund und Busfahren, das passt für uns gut zusammen. Deshalb sind Hunde in Münsters Bussen ausdrücklich willkommen und fahren kostenlos mit. Aber Busfahren will gelernt sein, das gilt auch für den besten Freund des Menschen.

Seit 2012 bietet die mobile Hundeschule Gowin aus Nienberge das kostenlose Busfahrtraining gemeinsam mit den Stadtwerken Münster an. Hundetrainerin Melanie Dressel gibt euch drei Tipps für eine sichere Fahrt mit eurem Hund.

Tipps im Video

Erster Tipp: Ein- und Aussteigen

3

Beim Ein- und Ausstieg: Erst Herrchen, dann Hund.

Zwar können wir im Blog nicht das praktische Hundetraining im Bus ersetzen, bei dem die Vierbeiner auch den großen Bus, die vielen fremden Menschen, Bewegung und Motorengeräusche erleben. Ein paar Tipps helfen Euch aber vielleicht trotzdem beim Einstieg.

Ihr steigt zuerst ein, dann folgt euer Hund. Wenn ihr vorweg geht, habt ihr die Kontrolle. Das spüren auch die anderen Fahrgäste. Beim Aussteigen gilt dasselbe: Ihr geht vor, dann folgt der Hund. So könnt ihr schauen, ob der Weg frei ist. Speziell in Münster mit seinen vielen Radfahrern ist das viel sicherer.

Zweiter Tipp: Einen Platz finden

5

Das Herrchen sucht den Sitzplatz aus, nicht der Hund.

Ihr sucht euch einen Sitzplatz, nicht euer Hund! Manchen Hunden bereitet das zunächst Schwierigkeiten. Zu ungewohnt ist die neue Umgebung, zu aufregend sind die anderen Menschen und Hunde.

Außerdem wichtig: Eure Hunde – auch die Kleinen – haben auf den Sitzen nichts zu suchen. Die nachfolgenden Fahrgäste möchten keine Hundehaare auf ihren Klamotten. Und die Stadtwerke müssen euren Sitzplatz sonst aufwendig reinigen lassen. Am besten legen sich die Hunde in den Fußraum vor oder unter dem Sitz des Herrchens.

Dritter Tipp: Leckerli nach Vollbremsung

4

Bei der Vollbremsung bleiben die Hunde völlig entspannt.

Passiert etwas Ungewöhnliches, zum Beispiel eine Vollbremsung, gebt eurem Hund schnell ein Leckerli.

Die Hunde fressen gemütlich ihre Belohnung und verkraften die Vollbremsung meist schneller als ihr 😉

Hundetraining drei Mal im Jahr

Die kostenlosen Busfahrtrainings finden drei Mal im Jahr statt, meistens im März, Juni und September. Die genauen Termine finden interessierte Hundehalter auf www.hundeschule-gowin-muenster.de oder bei Facebook. Übrigens: Die Stadtwerke bieten Bustrainings auch für Kinder, Senioren und andere interessierte Gruppen an. Weitere Infos gibt’s auf www.stadtwerke-muenster.de/bustraining.

2 Kommentare

  1. Matze
    22. September 2016

    Sehr Schöner Beitrag und viele nützliche Tipps die sicher beherzigen werden.

    Antworten

Einen Kommentar schreiben