Wir für alle

Unser Engagement ist so vielfältig wie Münster selbst. Uns ist wichtig, möglichst alle Bürger_innen in Münster und dem Münsterland in unsere Aktivitäten einzuschließen und mit relevanten Angeboten zu erreichen.

Münster ist für alle da

Münster ist bunt, Münster ist vielfältig, Münster ist divers. Das ist allerdings keine Selbstverständlichkeit, sondern der Verdienst einer Stadtgesellschaft, die sich tagtäglich dafür engagiert. 

Dieses Engagement unterstützen wir tatkräftig. Zum Beispiel mit Support für den lokalen Christopher-Street-Day und den KCM Schwulenverein Münster e. V. Mit weithin sichtbaren Aushängeschildern wie unserem bunten Elektrobus oder den in Pridefarben gestalteten Heißluftballon D-OSWM, der regelmäßig über Münster und dem Münsterland unterwegs ist. 

Auch als Arbeitgeber übrigens leben wir Diversität und Chancengleichheit, sind dafür sogr mit dem Siegel Total E-Quality ausgezeichnet. 

Der Taschenwagen auf dem Wochenmarkt

Den Taschenwagen kennen und schätzen viele Besucherinnen und Besucher des Wochenmarktes auf dem Domplatz als praktisches Angebot, um die Einkäufe zwischenzulagern. Den Taschenwagen finden Sie im vorderen Bereich des Wochenmarktes, nahe der Bushaltestelle. 

Hier können Käse, Fleisch, Blumen und Gemüse - auch gekühlt - abgegeben werden und nach dem Stadtbummel wieder abgeholt werden. 

Soziale Verantwortung und verantwortungsvoller Energieverbrauch

Um das Klima zu schützen ist ein verantwortungsvoller Energieverbrauch wichtig. Auch wenn immer mehr Strom und Wärme aus erneuerbaren Quellen gewonnen werden: Die beste Kilowattstunde ist die, die erst gar nicht verbraucht wird. Das gilt auch beim Trinkwasser. Regeln wie „Licht aus, wenn niemand im Raum ist“ oder „Das Wasser beim Händewaschen nicht laufen lassen“ kennen wir alle seit Kindertagen. Doch noch viel mehr Energie sparen wir mit der richtigen Technik ein. Das muss nicht immer der teure neue Kühlschrank sein. Auch eine schaltbare Steckdosenleiste, neue Heizthermostate oder wassersparende Armaturen lohnen sich.

Stromspar-Check für einkommensschwache Haushalte

Einkommensschwachen Haushalten machen wir zusammen mit der Caritas ein ganz besonderes Angebot: den Stromspar-Check. Dabei kommen qualifizierte Stromspar-Helfer_innen in die Haushalte, ermitteln den Verbrauch und stellen zusammen mit den Bewohner_innen einen Stromspar-Fahrplan auf. Zudem bringen sie ein Stromspar-Paket mit, dessen Inhalt bei Bedarf gleich montiert werden kann. Für den Haushalt ist der Stromspar-Check und alle installierten technischen Hilfsmittel komplett kostenlos. Übrigens hilft der Stromspar-Check gleich doppelt: Die Helfer_innen haben vorher selbst Transferleistungen wie Bürgergeld oder Grundsicherung bei Erwerbsminderung erhalten, wurden für den Stromspar-Check speziell qualifiziert und haben so eine Arbeitsstelle gefunden.

Sozialenergiefond der Stadt Münster

Durch den Krieg in der Ukraine hat sich Energie auch in Deutschland deutlich verteuert. Umfangreiche Entlastungspakete der Bundesregierung haben bereits für Linderung gesorgt, viele Einwohnerinnen und Einwohner machen sich trotzdem Sorgen, dass ihr Einkommen nicht mehr ausreicht, um die Energierechnung bezahlen zu können. Hierfür hat die Stadt Münster einen Sozialenergiefonds aufgelegt, den die Caritas verwaltet. Auch wir kommen unserer gesellschaftlichen Verantwortung nach und haben den Fonds mit Geld gefüllt.

Unser Spendenwerk

Mit unserer Crowdfunding-Plattform Spendenwerk unterstützen wir zusammen mit Ihnen die Vereine und Organisationen in unserer Region. Wie das funktioniert?

Vereine und Organsiationen stellen ihre Projekte auf unserer Plattform ein und sammeln so Spenden. 100 Prozent der über das Spendenwerk gesammelten Gelder gehen an die Vereine. Die Kosten für den Plattformbetrieb tragen wir zu 100 Prozent. 

Aber wir tun noch mehr, denn regelmäßig verdoppeln wir Privatspenden und schenken unseren Kundinnen und Kunden Spendengutscheine, die sie auf der Plattform an ein Projekt ihrer Wahl verteilen können.

Warum wir das machen? Wir möchten, dass unsere Kundinnen und Kunden mitentscheiden können, wo wir Gutes tun und welche Projekte wir unterstützen. 

Mit Energie in den Tag starten

FRÜZ steht für „Zusammen frühstücken“ und ist eine Initiative, die Grundschulkindern Energie für den Tag mitgibt – mit der wichtigsten Mahlzeit überhaupt. Nicht in allen Familien hat das Frühstück einen hohen Stellenwert, sei es aus kulturellen, zeitlichen oder finanziellen Gründen. Hier kommt FRÜZ ins Spiel: Die ehrenamtlichen Helfer schmieren Brote, schneiden Obst und Gemüse oder mischen Müsli, so dass alles bereitsteht, wenn die Kinder in die Schule kommen und zusammen mit den Freund_innen frühstücken. Damit die Kinder in Münsters Grundschulen auch zukünftig mit viel Energie in den Tag starten können.