Deutschlandticket

Deutschlandweit und klimaneutral im Nahverkehr unterwegs.

49,00 Euro

im Monat

Deutschlandticket im Überblick

  • deutschlandweit gültig

  • täglich rund um die Uhr mit Bus & Bahn mobil 

  • ist ein persönliches Abo und kann nicht von anderen Personen genutzt werden

  • gültig in Bussen, Stadt-, Straßen- und U-Bahnen sowie in allen Nahverkehrszügen (Regionalbahn und Regionalexpress) in der 2. Klasse 

  • beinhaltet keine Personen- oder Fahrradmitnahme

  • Zusatznutzen im Stadtgebiet Münster:
    - 10 Minuten MobilitätsGarantie

  • Stadtwerke PlusCard - nur in Verbindung mit einem Energievertrag können Sie auch zusätzliche PlusCard Vorteile nutzen

  • Deutschlandticket per App: Auch als Abo über die App Movis erhältlich

49,00 Euro im Monat

+ NRWupgrade 1.Klasse

  • für 75,21 Euro monatlich mehr
  • im NRW-Nahverkehr in der 1. Klasse mobil
  • nur in Kombination mit einem Basisabo 
  • ist ein persönliches Abo und nicht übertragbar
  • jetzt auch online bestellbar

+ NRWupgradeFahrrad

  • für 42,51 Euro monatlich mehr
  • im NRW-Nahverkehr mit dem Fahrrad mobil
  • nur in Kombination mit einem Basisabo 
  • jetzt auch online bestellbar

Preisstufe

Für ganz Deutschland als Abo erhältlich. Für Fahrten im Nahverkehr (2. Klasse) innerhalb von Deutschland.

 

Im Übrigen gelten die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des WestfalenTarifs.

Deutschlandticket Job

Das JobTicket als Deutschlandticket ist ein besonders günstiges Abo für Arbeitnehmer, die im Münsterland leben und arbeiten und das Ticket deutschlandweit nutzen möchten.

Häufige Fragen

Das Deutschlandticket wird im Abonnement ausgegeben. Der Einstieg ins Abonnement ist jeweils zum Ersten eines Monats möglich.

Das D-Ticket gilt bundesweit in allen öffentlichen Verkehrsmitteln der Verbünde und bei allen Nahverkehrsunternehmen, es gilt auf allen Strecken und zu allen Bahnhöfen, zu denen auch Fahrkarten des Deutschlandtarifs gelten – also auch für grenzüberschreitende Fahrten, sofern diese auch im Deutschlandtarif enthalten sind, z.B. in die Niederlande - Enschede.

Es können alle Fahrzeuge des Nahverkehrs genutzt werden: Busse, Straßen-, Stadt- und U-Bahnen sowie S-Bahnen, Regionalbahnen und Regionalexpresszüge in der 2.Klasse.
Das Ticket gilt nicht im Fernverkehr (IC, EC, ICE), auch private Anbieter wie z. B. FlixTrain oder FlixBus sind ausgeschlossen.

Mit der neuen NRWupgrade-Möglichkeit können Sie für zusätzliche 69 Euro pro Monat die 1. Klasse im Nahverkehr in NRW nutzen.

Das Deutschlandticket gilt auf allen Strecken und zu allen Bahnhöfen, zu denen auch Fahrkarten des Deutschlandtarifs gelten – also auch für grenzüberschreitende Fahrten, sofern diese auch im Deutschlandtarif enthalten sind, dazu zählt beispielsweise Enschede in den Niederlanden.

Personen
Eine unentgeltliche Mitnahme von Personen über 6 Jahren ist nicht möglich. Kinder unter 7 Jahren, die noch keine Schule besuchen, sind bei uns, bis zum Zeitpunkt der Einschulung (Schuljahresbeginn in NRW ist immer zum 01.08.) gratis unterwegs.

Fahrräder und Hunde
Für die Mitnahme von Fahrrädern und Hunden gelten die tariflichen Regelungen vor Ort.
Im Stadtgebiet Münster werden Fahrräder mit dem FahrradTagesTicket mitgenommen, wenn das Fahrzeug und die Besetzung des Fahrzeuges dies zulassen. Hunde dürfen dabei kostenlos mitgenommen werden.

Mit der neuen NRWupgradeFahrrad-Möglichkeit können Sie für weitere 39 Euro pro Monat das Fahrrad im Nahverkehr in ganz NRW mitnehmen.

Im Übrigen gelten die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des WestfalenTarifs.

Das D-Ticket ist ein persönliches Abo und nicht auf andere Personen übertragbar.

Das D-Ticket ist als Chipkarte oder per App als HandyTicket erhältlich.

Deutschlandticket per App: Die neue Movis-App steht für Sie zur Verfügung, über die Sie das D-Ticket als HandyTicket beziehen können.

Ihre Bestellung des Abos per Chipkarte muss bis zum 15. des Vormonats abgeschlossen sein, für die Bestellung per App gibt es keine zeitliche Einschränkung.

​Im Kundenportal bestellen Sie neue Produkte und Services, verwalten Ihre bestehenden Verträge und ändern persönliche Daten, wie Anschrift oder E-Mail-Adresse sowie Ihre Bankverbindung.

Zum Kundenportal

Das D-Ticket ist monatlich kündbar.
Die Kündigung muss dabei bis zum 10. eines Monats zum Ende des jeweiligen Kalendermonats erfolgen.

Mit der Abo-Kündigung erlischt das SEPA-Lastschriftmandat nach Abbuchung der letzten vertragsmäßigen Rate, bei einer Nachberechnung nach Abbuchung des Nachzahlungsbetrags, ohne dass es eines gesonderten Widerrufs bedarf.

Kündigung eines Abonnements

Im Übrigen gelten die Beförderungsbedingungen und Tarifbestimmungen des WestfalenTarifs.

Der Einführungszeitraum für das D-Ticket ist zunächst auf zwei Jahre angelegt. Die Politik strebt an, das Ticket dauerhaft anzubieten.

Von der Politik ist ab dem zweiten Jahr eine Dynamisierung des Preises in Form eines automatischen Inflationsausgleichs geplant.

Das D-Ticket ist unbegrenzt und ohne jegliche Limitierung der Stückzahl verfügbar.

Deutschlandticket: Tarifbestimmungen 

Häufige Fragen zum elektronischen Abo

​Die elektronische Prüfung eines eTickets ist zunächst nur innerhalb des Stadtgebiets Münster (Preisstufe 0) in allen StadtBussen und Nahverkehrszügen (2. Klasse) möglich.

Außerhalb von Münster gilt für Abos weiterhin die Sichtprüfung durch das Fahrpersonal.

​Der Kunde bekommt bei jedem Davorhalten eine Bestätigung.

Grüner Haken: das Ticket ist gültig.

Rotes X: das Ticket kann nicht gelesen werden.

Im Bus:

Die eTicket-Kartenleser in den Bussen der Stadtwerke Münster sind im Bereich der Fahrertür und an der zweiten Tür angebracht. Busse des Regionalverkehrs besitzen ein Lesegerät im Bereich der Fahrertür.

Am Bahnhof:

An allen Bahnhöfen bzw. Haltepunkte in Münster wurden Lesegeräte an den Wegen zu den Eingängen aufgestellt. Auf beiden Seiten des Hauptbahnhofs befinden sich jeweils zwei Geräte.

​Ihre Daten befinden sich in einem sicheren und durch den TÜV-Rheinland zertifizierten Gesamtsystem.

​Alle für die Kartenpersonalisierung notwendigen Daten werden wie bisher lediglich an den jeweiligen Dienstleister weitergegeben.

Dies sind der Betreiber des Rechenzentrums sowie ein zur Massenerstellung von Chipkarten beauftragter und geprüfter Dienstleister. Die dadurch erforderliche Übertragung personenbezogener Daten an diese Stellen erfolgt unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und nur, soweit dies der Erfüllung des Vertrages dient.

​Wie bei jeder Chipkarte gilt auch beim eTicket, dass man es ähnlich behandelt wie eine ec-Karte. Es sollte also weder magnetischen Feldern ausgesetzt noch geknickt werden.

​Auf dem Chip des eTickets werden die jeweiligen Gültigkeitsmerkmale (Ticketart, räumliche Gültigkeit/Preisstufe, zeitliche Gültigkeit, Übertragbarkeit, Kartennummer, Vorname & Name, Geschlecht, Geburtsjahr & -monat) verschlüsselt gespeichert.

​Jeder Kunde kann sich seine Daten durch Servicemitarbeiter der Stadtwerke Münster anzeigen lassen. (Servicepunkt Mobilität am Bremer Platz 22, Servicepunkt auf der Salzstraße).

​Bei Verlust oder Diebstahl können Sie Ihre Karte sperren lassen: telefonisch unter 0251 694-1515, online im Kundenportal oder persönlich im Servicepunkt Mobilität am Bremer Platz 22 und im Servicepunkt auf der Salzstraße.

Verlustmeldung

Auf Wunsch erhalten Sie eine Ersatzkarte. Dafür bitte Abo-Nummer und Personalausweis bereithalten. Die Ausstellung einer Ersatzkarte kostet 10 Euro.

Die persönlichen Daten des Vertragspartners sind in einem getrennten System hinterlegt und können nicht eingesehen werden.

​Jede elektronische Karte hat eine Art Haltbarkeitsdatum. Das gilt auch für die 90 MinutenTicket prepaid Karte. Die maximale Laufzeit liegt bei bis zu 5 Jahren, das Ablaufdatum ist links unten auf der Ticketseite, unterhalb des QR-Codes, aufgedruckt. Z.B. bedeutet 05/2023, dass die Karte bis einschließlich Mai 2023 gültig ist. Die technische Gültigkeit wird an allen Lesegeräten und Verkaufsgeräten angezeigt.

Eine abgelaufene Karte kann nicht mehr zum Fahren benutzt werden und wird durch die Lesegeräte im Bus und an Bahnhöfen als ungültig angezeigt. Restguthaben kann auf eine neue Karte übertragen werden, indem die alte Karte in den Stadtwerke Kundenzentren zurückgegeben wird. Der Betrag inklusive Pfand wird ausgezahlt und kann auf die neue Karte geladen werden.

Wenn ein Bus nicht mit einem Kartenleser ausgestattet sein sollte, bitte das eTicket beim Einstieg dem Fahrpersonal vorzeigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Elektronische Fahrplanauskunft

Planen Sie Ihre nächste Fahrt mit Bus & Bahn - mit unserer elektronischen Fahrplanauskunft.

Mobilitätsgarantie beanspruchen

Wir möchten, dass Sie immer pünktlich bei uns einsteigen können. Unvorhersehbare Ereignisse wie Staus oder Unfälle führen jedoch gelegentlich zu Verspätungen, die wir nicht vermeiden können. Darum bieten wir Ihnen unsere MobilitätsGarantie.

Lob und Tadel für den Mobilitätsbereich

Lassen Sie uns wissen, was Ihnen gefällt, wo es Probleme gibt oder was wir besser machen können - Ihre Meinung ist uns wichtig!