Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Müllabfuhr, Sperrmüll & Co in Münster

Nicht nur beim Umzug fällt Müll an, auch danach werden Sie wissen wollen, wie die Müllabfuhr in Münster und die sonstige Abfallentsorgung geregelt ist. Hier erhalten Sie die wesentlichen Informationen rund um dieses wichtige Thema.

Restmüll-, Papier- und Biotonne

Für die Müllabfuhr in Münster sind die Abfallwirtschaftsbetriebe Münster, kurz AWM, verantwortlich. Sie holen Restmüll, Altpapier und Biotonne vor Ihrer Haustür ab. Die Abfuhrtermine finden jeweils am selben Tag statt, für Biomüll wöchentlich, für Papier und Restmüll jeweils 14-tägig im Wechsel. Den aktuellen Entsorgungskalender finden Sie hier.

Wertstofftonne

Das Unternehmen Remondis ist für die Entsorgung der Wertstofftonne zuständig. Die Abfuhr findet in Münster 14-tägig gleichzeitig mit der Papiertonne statt.

Die Wertstofftonne, die je nach Haushaltsgröße mit unterschiedlichem Fassungsvermögen erhältlich ist, ersetzt seit 2020 auch in Münster die gelben Säcke.

Sperrmüll. Grünabfälle

Sie brauchen die Abholung von Sperrmüll in Münster nicht selbst zu beauftragen. Sperrgut und Grünabfall werden einmal im Monat vor Ihrer Haustür abgeholt. Was hier erlaubt ist und was nicht, erfahren Sie hier.

Deponie und Wertstoffhöfe

Für alles, was nicht abgeholt wird, sind Sie selbst verantwortlich. Münster hat 11 Abgabestellen für Wertstoffe und Abfälle aller Art. Zwei Abgabestellen haben an sechs Tagen in der Woche geöffnet, weitere neun Recyclinghöfe in den Stadtteilen stehen Ihnen an ein bis zwei Tagen in der Woche zur Verfügung.

Was Sie wo und wann abliefern können, erfahren Sie auf der Website der AWM.

Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...