Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Der totale Renner: der Stadtwerke-Kids-Marathon

Was kann aufregender für die Kleinen sein als ganz groß raus zu kommen? Und was kann schöner für uns sein, als Kinder schon in jungen Jahren für Sport zu begeistern? 2008 ging der 1. Stadtwerke-Kids-Marathon an den Start. Mit vollem Erfolg: 200 Kinder nahmen an dieser Sportveranstaltung teil.

Seitdem laufen jedes Jahr 300 Kinder im Alter von 6 bis 13 Jahren die letzten 1,5 Kilometer im Marathonkurs mit, bejubelt von tausenden begeisterten Zuschauern. Als Preis winken dabei eine tolle Medaille, ein T-Shirt sowie eine kleine Überraschung.

Weitere Informationen zum Stadtwerke-Kids-Marathon gibt es auf der Internetseite des Münster Marathons.


Stadtwerke-Kids-Marathon am 08. September 2019

Im Rahmen des Volksbank-Münster-Marathons am 8. September 2019 wurde der Stadtwerke-Kids-Marathon zum 12. Mal ausgetragen. Es war ein toller Tag mit optimalen Temperaturen und großartigen Leistungen.

Vielen Dank für den tollen Tag mit euch!

 

Kids-Marathon 2019 – ein Rückblick in Bildern:

 

Kinder laufen 337 Kilometer für Mädchen in Hanoi

Stadtwerke spenden 1.687 Euro an Plan International Projekt

63 Kinder zwischen sechs und 13 Jahren beteiligten sich am Mittwoch, 21. August, am Spendenlauf des Volksbank-Münster-Marathons und der Stadtwerke Münster.

Mit der prominenten Unterstützung von „Checker“ Julian Janssen, vom Fernsehsender Kika und den USC-Volleyballerinnen Liza Kastrup und Barbara Wezorke liefen die sportlichen Mädchen und Jungen zur Moderation von Michael Brinkmann für die Organisation „Plan International“ (in diesem Jahr Charity-Partner des Volksbank-Münster-Marathons) etliche Runden auf der Stubengasse. Die Promis feuerten die jungen Läufer an und standen für Selfies bereit. Pro Runde spenden die Stadtwerke Münster für das soziale Projekt einen Euro.

Das tolle Ergebis: Für die 337 gelaufenen Kilometer spenden die Stadtwerke Münster 1.687 Euro an Plan International für das Projekt „Sichere Städte für Mädchen“.

Die Spendensumme kommt Mädchen in der vietnamesischen Metropole Hanoi zugute. In Hanoi haben laut einer Studie mehr als zwei Drittel der Kinder schon einmal Gewalt in ihren Familien oder in der Schule erlebt oder erfahren. Zudem fühlen sich 40 Prozent der 13- bis 18-jährigen Mädchen an öffentlichen Plätzen nicht sicher. Mit dem Projekt „Sichere Städte“ will Plan International den öffentlichen Raum sicherer für Mädchen und Frauen gestalten. Dabei werden die Mädchen aktiv mit einbezogen und nehmen Einfluss auf die Stadtplanung.

Danke allen Läuferinnen und Läufern für die Unterstützung!