Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Fotovoltaik

Die Fotovoltaik-Anlage auf der Deponie Coerde

Die Kraft der Sonne nutzen wir an zahlreichen Orten in Münster, um über Fotovoltaikanlagen Ökostrom zu erzeugen. Wir betreiben eine große Bandbreite von Anlagen, mit einer Leistung von wenigen Kilowatt (kWp) bis hin zu über vier Megawatt. Neben dem Betrieb kümmern wir uns auch um Wartung und Instandhaltung, damit die Fotovoltaikanlagen immer so viel grünen Strom wie möglich erzeugen können. Die Gesamtleistung unsere Anlagen liegt bei etwa 8,5 Megawatt (peak).

Unsere Anlagen

Aus der Sonne in den Tank unserer Elektrobusse

Die Bandbreite unsere Fotovoltaikanlagen geht von großen Freiflächenanlagen mit Leistungen im Megawattbereich über große Dachanlagen mit mehreren hundert Kilowatt Leistung bis hin zu wenigen Modulen auf einem Dach.

Unsere größte Anlage in Münster steht auf der Zentraldeponie Münster II in Coerde. Sie leistet 1,14 Megawatt (peak) und besteht aus 4.500 Fotovoltaikmodulen. Sie liefert jedes Jahr eine Million Kilowattstunden grünen Strom, genug, um fast 300 Familien zu versorgen. Die Anlage wird nur noch übertroffen von unserer Freiflächenanlage in Hassendorf mit einer Leistung von 4,2 MWp.

Die größten Dachanlagen finden sich auf unserem Busdepot. Dort leisten drei Anlagen über 500 Kilowatt und erzeugen etwa 500.000 Kilowattstunden jährlich. Den setzen wir vor Ort ein, zum Beispiel um über einen stationären Batteriespeicher unsere Elektrobusse mit Ökostrom aus eigener Produktion zu laden.

Weitere Anlagen befinden sich unter anderem auf vielen Schul- und Hallendächern in Münster und Umgebung sowie zum Beispiel an den Glas-Schallschutzwänden des Stadtwerke-Verwaltungsgebäudes am Albersloher Weg.


… am Verwaltungsgebäude Hafenplatz 1

An den Glas-Schallschutzwänden des Stadtwerke-Verwaltungsgebäudes am Hafenplatz sind seit 1998 rund 200 m² Solarzellen angebracht, die aus Sonnenlicht Strom erzeugen.

  • Leistung: 26,1 kWp
  • Inbetriebnahme: 1998
  • Durchschnittliche Energieerzeugung jährlich: 10.000 kWh
  • CO2-Einsparung: jährlich 5,3 Tonnen

… auf Schuldächern

Seit der Produkteinführung des Ökostrom-Produktes Münster:natürlich im Jahr 1999 reinvestieren die Stadtwerke Münster einen Teil des Strompreises. So sind seit 1999 Jahr für Jahr Fotovoltaikanlagen auf Schuldächern in Münster entstanden.

  • Leistung insgesamt: 455 kWp
  • Durchschnittliche Energieerzeugung jährlich: 378.400 kWh. Das entspricht dem jährlichen Verbrauch von 105 Haushalten (Durchschnittsverbrauch 3.500 kWh).
  • CO2-Einsparung: jährlich ca. 200 Tonnen

Ökostromkunden und Bürgerbeteiligungen

Wer unseren Ökostrom Münster:natürlich nutzt, der unterstützt den Bau von neuen Anlagen zur Erzeugung von Ökostrom. Viele der Anlagen auf Münsters Schuldächern sind über den Zusatzcent unserer Ökostromkunden gefördert worden.

Ökostromkunden und Bürger konnten sich außerdem an mehreren Anlagen beteiligen und über Genussrechte finanziell profitieren, unter anderem an der Fotovoltaikanlage „Nieland“ sowie den Projekten Sonnenstadt (Holtmannsweg, Nienkamp, Stadthaus 3) und Sonnenwerk (drei Umspannwerke, zwei Schalthäusern). Auch an den Anlagen auf dem Busdepot und der Deponie Coerde konnten die Münsteraner sich finanziell beteiligen.