Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

02.10.2019

Erste "prepaid"-Tickets abgelaufen - jetzt Gültigkeitsdatum überprüfen

Nutzer müssen tätig werden, um das Ticket weiter nutzen zu können


Mit den elektronischen Bustickets der Stadtwerke ist es wie zum Beispiel mit Bankkarten: Sie müssen regelmäßig erneuert werden. Seit 1. Oktober ist nun erstmal die Gültigkeit von 90 MinutenTickets der prepaid-Variante ausgelaufen. In dieser Variante werden die Tickets an den Automaten oder den Vorverkaufsstellen vor der Fahrt mit Geld aufgeladen, das Guthaben kann dann im Bus abgefahren werden.

Da die prepaid-Tickets anonym ausgegeben werden, können die Stadtwerke die Nutzer nicht persönlich kontaktieren. Daher sollten alle Nutzer eines solchen Tickets das Gültigkeitsdatum überprüfen, das unten links auf der Karte steht. Lesen sie dort "09.2019", müssen sie die Karte umtauschen. Das geht kostenlos den Stadtwerke Service-Centern mobilé, CityShop und Hafenplatz. Vorhandenes Guthaben wird dabei auf die neue Karte übertragen.

Auch beim Aufladen der Tickets an einem Automaten wird das Gültigkeitsdatum eingeblendet. Da die Karten seit 1. Oktober nicht mehr im Bus genutzt werden können, bitten die Stadtwerke alle Nutzer der Prepaid-Variante, ihr Ticket zu überprüfen.

Das 90 MinutenTicket in der Variante mit automatischer Abbuchung vom Bankkonto ist nicht betroffen. Dessen Nutzer erhalten ein neues Ticket per Post, wenn die bisherige Karte abläuft.

 


Aktuelle Infos und Hinweise zu Münsters Busverkehr bietet die Fahrplanauskunft, der interaktive Netzplan sowie unsere münster:app. Abfahrtszeiten in Echtzeit erhalten Sie unter www.stadtwerke-muenster.de/fis.