Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Schlüsselfertig bauen im Münsterland

Schlüsselfertig bauen. Bauen zum Festpreis. Diese Begriffe meinen: Sie als Bauherr_in für Ihr Einfamilienhaus müssen nicht jede Dienstleistung und jeden Handwerksbetrieb einzeln beauftragen, sondern lassen dies von einem Generalunternehmer in Ihrem Auftrag erledigen. Egal ob Einfamilienhaus oder Doppelhaushälfte: Der oder die Bauunternehmer_in koordiniert alle Gewerke und liefert Ihnen das Haus schlüsselfertig und auf Wunsch einzugsbereit ab.

Einen ersten Überblick über die Bauunternehmen im Münsterland, von denen viele auch schlüsselfertiges Bauen anbieten, finden Sie z.B. hier.

Vorteile des schlüsselfertigen Bauens

Die Planung eines kompletten Hausbaus kostet viel Zeit und Nerven. Außerdem brauchen Sie Partner_innen mit Erfahrung und Fachkompetenz, um sich Ihren Traum von den eigenen vier Wänden zu erfüllen. Hier gilt es viele Gewerke unter einen Hut zu bringen. Wenn Sie sich nicht auskennen, ist es einfacher, sich an einen Generalunternehmer zu wenden, der von der Planung bis zur Ausführung alle Schritte plant und begleitet.

Für Sie ergeben sich beim schlüsselfertigen Bauen viele Vorteile:

Sie haben nur eine_n Vertragspartner_in, mit der oder dem Sie kommunizieren.

Zwischen Vertragsabschluss und Einzug liegt in der Regel weniger Zeit als beim konventionellen Bau, da die Handwerksunternehmen einander kennen und aufeinander abgestimmt arbeiten.

Sie haben zeitliche und finanzielle Planungssicherheit.

Ist die Bau- und Leistungsbeschreibung sorgfältig verfasst und sachverständig geprüft worden, haben Sie Kostensicherheit.

Schlüsselfertiges Bauen lässt definitionsgemäß weniger Raum für Sonderwünsche. In den vergangenen Jahren hat sich hier aber viel getan in Richtung Wahlfreiheit bei Materialien, Gestaltung und Details.

Tipps zum schlüsselfertigen Bauen

Viele meinen, „schlüsselfertig Bauen zum Festpreis“ bedeutet, dass die Summe unter dem Bauvertrag auch die ist, die später auf der Rechnung steht. Damit das auf jeden Fall so ist, beachten Sie besser folgende Hinweise:

Achten Sie bei der Auswahl des Generalunternehmers auf dessen guten Ruf in der Branche und ebenso gute Referenzen. Sie reduzieren damit das Risiko, dass Ihr neues Haus durch eine Insolvenz des Bauunternehmens gefährdet wird.

Prüfen Sie, ob der Festpreis z. B. zeitlich beschränkt gilt. Ansonsten können Verzögerungen durch Baugenehmigungsverfahren oder schlechtes Wetter zu Mehrkosten führen.

Lassen Sie alle Leistungen verständlich, konkret und vollständig in der Bau- und Leistungsbeschreibung aufführen. Denn für Ausführungspläne, die hier nicht enthalten sind, kann der Generalunternehmer Sonderzahlungen verlangen.

Halten Sie fest, welche Unterlagen Ihnen als Bauherr_in auszuhändigen sind.

Achtung beim Begriff „bauseits“! Er bedeutet: Für diese Leistungen und ihre Kosten sind Sie verantwortlich. Das ist z. B. oft der Fall bei Hausanschlüssen für Strom, Gas und (Ab-)Wasser oder auch die Bodenplatte und deren Abschluss zum Haus!

Lassen Sie die Bau- und Leistungsbeschreibung sowie den Zahlungsplan von einer oder einem unabhängigen Bausachverständigen prüfen.

Wo liegt der Unterschied zwischen einem schlüsselfertigen Haus und einem Fertighaus?

Ein Fertighaus ist ein Haus, das aus vorgefertigten Bauteilen (meist aus Holz) auf der Baustelle zusammengesetzt wird. Mit dieser Bauweise kann man auch schlüsselfertige Häuser bauen, jedoch auch ganz klassische ohne Generalunternehmer. Umgekehrt können Sie ein schlüsselfertiges Haus aus vorgefertigten Bauteilen als Fertighaus bauen, genauso aber auch z. B. in normaler Massivbauweise „Stein-für-Stein“.

Alternative Hauskauf?

Sie möchten im Münsterland doch lieber ein Haus kaufen, z. B. im Kreis Warendorf oder Steinfurt, statt ein neues zu bauen? Auch zu diesem Thema haben wir für Sie hilfreiche Tipps, sowie eine Checkliste für Hausbesichtigungen.

Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...