Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Empfehlungen im Störfall

Zur Sicherheit markante Duftnote

Erdgas ist von Natur aus geruchlos. Um Gefahren erkennbar zu machen, wird es mit einer markanten Duftnote versehen. Selbst kleinste Mengen, die frei werden, bleiben so nicht unbemerkt.

Prävention:

  • Lassen Sie Ihre Gasgeräte jährlich von einem Fachmann warten
  • Überlassen Sie Arbeiten an Gasgeräten und –leitungen nur Fachkräften
  • Vor Wandarbeiten wie z.B. nageln oder bohren prüfen Sie, dass sich dahinter keine Versorgungsleitungen befinden
  • Sorgen Sie für kontinuierliche Luftzufuhr – So vermeiden Sie, dass durch Gasverbrennung dem Raum zu viel Sauerstoff entzogen wird

Im Störfall:

  • Alle Flammen / offene Feuer / Zigaretten sofort löschen
  • Betätigen Sie keine elektrischen Schalter / Klingeln (weder in der Wohnung noch im Treppenhaus)
  • Benutzen Sie keinesfalls das Festnetz- oder Mobiltelefon im Gebäude
  • Öffnen Sie Fenster und Türen, um für Durchzug zu sorgen
  • Schließen Sie die Gashauptsperreinrichtung
  • Warnen Sie alle übrigen Hausbewohner
  • Verständigen Sie außerhalb des Gebäudes die Störstelle der Stadtwerke unter Telefon 0251.694-1522 und halten Sie Ihre persönlichen Daten und die Telefonnummer, mit der Sie uns verständigen parat
  • Sollte der Gasgeruch in nicht zugänglichen Räumen auftreten, informieren Sie die Polizei bzw. Feuerwehr
  • Erwarten Sie den Notdienst, Feuerwehr, Polizei außerhalb des Gebäudes

Hier finden Sie unser Sicherheitsblatt Erdgas