Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Erdgasfahrzeuge – das sollten Sie wissen

  • Überzeugende Reichweite - Bei monovalenten Erdgasautos (fahren ausschließlich mit Erdgas) kann eine Tankfüllung bis zu 450 km reichen, bei bivalenten (mit Erdgas und Benzin betrieben) bis zu 1.000 km. Dabei bleiben Fahrleistung und Fahrgefühl völlig unbeeinträchtigt.

  • Rund 900 Erdgas-Tankstellen gibt es derzeit bundesweit. Die Erdgaswirtschaft arbeitet mit Hochdruck an einem flächendeckenden Infrastrukturausbau.

  • Weltweit sind ca. 8 Millionen Erdgasfahrzeuge unterwegs. Alleine in Deutschland fahren rund 90.000 zugelassene Erdgasfahrzeuge.

  • Sicherheit geht vor - Sicherheitstechnisch betrachtet sind Erdgasautos „normalen“ Kraftfahrzeugen absolut ebenbürtig. Das bestätigen alle gängigen Crash- und Sicherheitstests.

  • Für Geräumigkeit ist gesorgt - Unterflurtanks der neuen Fahrzeuggeneration ermöglichen eine uneingeschränkte Nutzung des Kofferraums.

  • TÜV und Inspektion - Hier gibt es keinen Unterschied zu herkömmlichen Fahrzeugen. Ausnahme: Der Erdgastank wird zusätzlich alle 10 Jahre überprüft.

  • Von den Steuervorteilen profitieren - Erdgasfahrzeuge sind besonders umweltschonend und verursachen deutlich weniger Schadstoffe als konventionelle Kraftstoffe. Daher hat der Gesetzgeber Erdgas als Kraftstoff mit deutlich reduzierten Mineralölsteuersatz bis Ende 2018 belegt. Fahrzeuge, die ab Juli 2009 zugelassen worden sind, haben einen weiteren Steuervorteil. Die schadstoff- und hubraumabhängige KFZ-Steuer belohnt die Erdgasfahrzeuge mit ihren vergleichsweisen geringen CO2-Emissionen.

Das Tanken

Dank ausgefeilter „Fast-Fill“-Betankung ist das Betanken von Erdgasfahrzeugen genauso leicht, sicher und schnell wie beim herkömmlichen Tankvorgang

Unterschiedliche Fahrzeugtechniken

Bei der Wahl eines Erdgas-Fahrzeuges stehen verschiedene technische Lösungen zur Auswahl.

  • Monovalente Fahrzeuge sind für eine überwiegende Erdgasnutzung ausgelegt und haben einen vergleichsweise kleinen Benzin- bzw. Dieseltank.
  • Bivalente Fahrzeuge haben dagegen einen kleineren Erdgastank und verfügen zusätzlich über einen meist größeren Tank für herkömmlichen Kraftstoff.



  • Unterbringung Erdgastanks
    Bei der Unterflur-Technik wird der Erdgas-Tank unterhalb des Fahrzeuges platziert  (siehe Abbildung). Andere Fahrzeuganbieter nutzen z.B. die Reserveradmulde, Teile des Kofferraums oder den Laderaum bei Transportern.

Rund um die Sicherheit

Der ADAC hat im Dezember 2004 mit eigenem Crash-Test belegt, dass alle eingebauten Sicherheitssysteme einwandfrei funktionierten und selbst bei einem herbeigeführten Brandversuch zu keiner Zeit ein Explosionsrisiko bestand.