Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Leezenbox: Aus Liebe zur Leeze

Nutzungsbedingungen für die Leezenbox am Bahnhof Albachten, Amelsbüren, Hiltrup oder Roxel

1. Vorbemerkung

Die Leezenboxen dienen dem sicheren Abstellen von Fahrrädern. Zugang zur Leezenbox haben lediglich Personen, die sich für die Abstellung ihres Fahrrads angemeldet haben (im Folgenden: „Nutzer“), sowie durch den Betreiber der Leezenbox autorisiertes Personal. Betreiber der Leezenbox ist die Stadtwerke Münster GmbH, Hafenplatz 1, 48155 Münster (im Folgenden: „Betreiber“)


2. Nutzung der Leezenbox

2.1. Pro Nutzer darf nur ein Fahrrad in die Leezenbox eingestellt werden. Der Nutzer kann hierzu einen beliebigen freien Stellplatz in der Leezenbox wählen. Für die Benutzung der Leezenbox fällt kein regelmäßiges Entgelt an.

2.2. Der Nutzer hat im Zusammenhang mit der Nutzung der Leezenbox ein einmaliges Pfand i. H. v. 50 € zu hinterlegen. Die Hinterlegung des Pfands erfolgt ausschließlich per Lastschriftverfahren. Das Pfand wird dem Nutzer nach Ablauf oder Kündigung seiner Zutrittsberechtigung unverzinst zurückgezahlt. Ausgenommen sind Nutzer mit einem Energievertrag oder Verkehrsabo. Diese müssen kein Pfand hinterlegen. Sollte der Energievertrag oder das Verkehrsabo gekündigt werden, ist ebenso ein Pfand in Höhe von 50 Euro zu hinterlegen.
Der Betreiber behält sich jedoch vor, Teile des Pfandbetrags einzubehalten, um mögliche vom Nutzer verursachte Kosten zu decken. Darunter fallen beispielsweise Instandsetzungskosten bei nachgewiesenem Vandalismus oder Kosten für die Entfernung des Fahrrads des Nutzers (siehe Punkt 5.).

2.3. Der Betreiber teilt dem Nutzer schriftlich mit, ob ein Stellplatz in der Leezenbox verfügbar ist. Mit dem Zugang des Bestätigungsschreibens kommt ein Vertrag zwischen dem Nutzer und dem Betreiber zustande. Der Nutzer erklärt sich mit den Bedingungen dieses Vertrages einverstanden. In dem Bestätigungsschreiben wird dem Nutzer auch der Abbuchungstermin des Pfandbetrags gem. Punkt 2.2 mitgeteilt.

2.4. Der Nutzer hat die Leezenbox und alle Einbauten schonend und sorgsam zu behandeln. Insbesondere bei der Ein- und Ausfahrt hat der Nutzer die im Verkehr erforderliche Sorgfalt zu beachten.

2.5. Eine Nutzungsüberlassung an Dritte ist unzulässig.

2.6. Die in die Leezenbox eingestellten Fahrräder sind vom Betreiber nicht gegen Diebstahl versichert. Die Nutzer werden aufgefordert, ihre Fahrräder an den dafür vorgesehenen Anlehnbügeln abzuschließen. Beim Verlassen der Leezenbox hat der Nutzer dafür Sorge zu tragen, dass die Tür hinter ihm ins Schloss fällt. Damit soll verhindert werden, dass unbefugte Personen Zutritt zur Leezenbox erhalten.

2.7. Der Betreiber haftet für keinerlei Schäden, die dem Nutzer oder seinem Fahrrad durch die Nutzung der Leezenbox oder durch das Verhalten anderer Nutzer entstehen.

2.8. Der Betreiber haftet für keinerlei Schäden, die dem Nutzer durch die Benutzung der in der Leezenbox installierten Schließfächer entstehen. Die Schließfächer dürfen höchstens 48h an einem Stück genutzt werden. Der Betreiber ist jederzeit berechtigt, die Schließfächer zu öffnen. Dies gilt lediglich für die Leezenbox Bahnhof Roxel.

2.9. Die Leezenbox darf ausschließlich für das Abstellen von Fahrrädern genutzt werden. Das Lagern von anderen, insbesondere feuergefährlichen Gegenständen in der Leezenbox ist unzulässig.

2.10. Die Leezenbox darf nicht für die Durchführung von Arbeiten an dem Fahrrad genutzt werden.

2.11. Ein Verstoß gegen diese Nutzungsbedingungen berechtigt den Betreiber zur fristlosen Kündigung des Nutzungsverhältnisses.


3. Vergabe und Dauer der Zutrittsberechtigungen

3.1. Voraussetzung für die Überlassung eines Stellplatzes in der Leezenbox ist die regelmäßige Nutzung des Stellplatzes durch den Nutzer.

3.2. Gehen beim Betreiber mehr Bestellungen ein als freie Plätze verfügbar sind, entscheidet die Reihenfolge des Eingangs über die Platzvergabe.

3.3. Die Zutrittsberechtigung wird dem Nutzer für einen festgelegten Zeitraum, jedoch mindestens für 6 Monate erteilt. Die Zutrittsberechtigung kann frühestens sechs Wochen vor Ablauf dieses Zeitraums um jeweils 6 weitere Monate verlängert werden. Der Nutzer hat sich diesbezüglich rechtzeitig an den Betreiber zu wenden. Mit Ende der Vertragslaufzeit verliert die Zutrittsberechtigung ihre Gültigkeit.

3.4. Die Zutrittsberechtigung kann von beiden Vertragsparteien nach Ablauf der unter Punkt 3.3 genannten Nutzungszeit mit einer Frist von 4 Wochen zum Laufzeitende gekündigt werden.

3.5. Die Kündigung bedarf der Schriftform.


4. Kennzeichnung der Fahrräder

4.1. Der Nutzer hat das von ihm verwendete Fahrrad kenntlich zu machen, bevor er es in die Leezenbox einstellt. Zur Kennzeichnung stellt ihm der Betreiber einen geeigneten Aufkleber zur Verfügung, auf dem das Ablaufdatum der Zutrittsberechtigung des Nutzers vermerkt ist. Der Aufkleber ist von hinten gut sichtbar am Sattelrohr des verwendeten Fahrrads oder unmittelbar darunter anzubringen.

4.2. Fahrräder, die nicht mit dem unter Punkt 4.1. genannten Aufkleber versehen sind, darf der Betreiber ohne vorherige Ankündigung aus der Leezenbox entfernen und in Verwahrung nehmen.


5. Entfernung von Fahrrädern

5.1. Der Betreiber kann das Fahrrad des Nutzers auf Kosten und Gefahr des Nutzers aus der Leezenbox entfernen und in Verwahrung nehmen lassen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:

• Ablauf der Vertragslaufzeit

•Das Fahrrad ist behindernd abgestellt.

In diesem Zusammenhang hat der Betreiber das Recht, Fahrradschlösser durch Zerstören zu entfernen. Für zerstörte Schlösser wird dem Nutzer keine Entschädigung gewährt.

5.2. Meldet sich der Nutzer nicht innerhalb von sechs Monaten nach Entfernung seines Fahrrads beim Betreiber, geht der Betreiber unabhängig von den in Punkt 5.1. genannten Gründen von einer Eigentumsaufgabe durch den Nutzer aus. In diesem Fall kann das Fahrrad durch den Betreiber einer anderen Verwendung zugeführt werden (z. B. Verkauf, Verschrottung).


6. Videoüberwachung

6.1. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass der Innenraum der Leezenbox videoüberwacht wird.

6.2. Der Betreiber garantiert, dass die Aufzeichnungen ausschließlich zur Aufklärung von Straftaten verwendet werden und nur in diesem Fall und auf behördliche Anordnung weitergegeben werden.Die Aufnahmen werden nach spätestens 7 Werktagen automatisch überschrieben und damit unbrauchbar gemacht.


7. Datenschutz

7.1. Der Nutzer ist mit der Speicherung seiner persönlichen Daten einschl. der Nutzungsdaten (Datum und Uhrzeit der Nutzung) durch den Betreiber für die Dauer der Vertragslaufzeit bzw. bis zum Zeitpunkt der vollständigen Regulierung festgestellter Schäden einverstanden. Die Bearbeitung der persönlichen Daten erfolgt nach den Vorgaben des Bundesdatenschutzgesetzes.

7.2. Eine Übertragung personenbezogener Daten an Dritte erfolgt unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen und nur, sofern sie der Erfüllung dieses Vertrags dient.

Bestellmöglichkeiten für die Leezenboxen in Roxel, Albachten und Amelsbüren

Weitere Fragen?    Jetzt bestellen