Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Bereich Unternehmen

Ob im Büro oder von zuhause arbeiten: Bei den Stadtwerken wird auch nach der Pandemie beides möglich sein – auch für Geschäftsführer Sebastian Jurczyk.

13.04.2022

Weiter hohe Corona-Inzidenzen: Stadtwerke bleiben vorsichtig

Viele Schutzmaßnahmen bestehen vorerst weiter

In Münster herrschen weiterhin Corona-Inzidenzen, daher bleibt bei den Stadtwerken Vorsicht weiter das Gebot der Stunde, trotz der bundesweiten Lockerungen. So arbeiten viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des kommunalen Unternehmens weiter aus dem Homeoffice – eine Regelung übrigens, die am Hafenplatz und den anderen Standorten auch über die Pandemie hinaus Bestand haben wird. „Flexibles Arbeiten im Büro oder von zuhause gehört zu unserer modernen Arbeitswelt und wird ein Bestandteil unserer Unternehmenskultur bleiben“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Jurczyk. 

Wo Homeoffice nicht möglich ist, setzen die Stadtwerke zum Schutz ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiterhin auf Achtsamkeit. In den besonders sensiblen Leitstellen zum Beispiel haben sie daher entschieden, die 2G-Regel in Kraft zu lassen.

Einer der wenigen Bereiche des öffentlichen Lebens, an denen noch eine Maskenpflicht gilt, ist der Nahverkehr. Während in anderen Innenräumen die Maske freiwillig ist, gilt in Bus und Bahn für die Fahrgäste weiterhin die Verpflichtung, eine OP- oder FFP2-Maske zu tragen. Aktuell halten sich die Fahrgäste in den Stadtbussen gut an diese Regelung. In den Servicecentern mobilé, CityShop und Hafenplatz empfehlen die Stadtwerke ihren Kundinnen und Kunden ebenfalls einen Mund-Nasen-Schutz.  

Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...