Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Bereich Unternehmen

10.05.2013

Energiesparen? Licht ausmachen kann doch jeder!

Stadtwerke Münster starten Energiesparkampagne

Der Standby-Knopf des Fernsehers läuft 24 Stunden am Tag, das Licht brennt in nicht genutzten Räumen oder die Heizung wärmt auch den kleinsten Abstellraum auf warme 23 Grad. Kommt Ihnen das bekannt vor? In fast jedem Zuhause lassen sich Einsparpotentiale bei der Energienutzung entdecken. Aus diesem Grund möchten die Stadtwerke Münster ab Samstag, 11. Mai, den Münsteraner Bürgern mit einer Energiesparkampagne einen bewussten Umgang mit Energie vermitteln. Und auch konkrete Tipps für die Umsetzung geben. Energiesparen schont dabei nicht nur den eigenen Geldbeutel und die Umwelt - sondern wird vor dem Hintergrund des weltweit wachsenden Energiebedarfs und den rückgängigen natürlichen Ressourcen wie Öl oder Erdgas immer wichtiger.

 

Den Schalter umlegen

 „Wir möchten die Münsteraner für einen verantwortungsbewussten Umgang mit Energie sensibilisieren“, betont Dr. Henning Müller-Tengelmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster, die Motivation der Kampagne, „so können unsere Kunden langfristig Kosten sparen.“ Dabei kennen sich viele Münsteraner bereits sehr gut beim Energiesparen aus. Die Stadtwerke möchten mit ihrer Kampagne die Bürger motivieren dieses Wissen anzuwenden und es zu erweitern – eben den „Schalter umzulegen“: sei es beim Abschalten des nicht benötigten Lichts oder beim Ausschalten des Standby-Knopfes. Eine umfassende individuelle Energiesparberatung bekommen Stadtwerke-Kunden im Kundencenter am Hafenplatz 1 sowie im CityShop, Salzstraße 21, und das ganz unkompliziert ohne vorherige Terminvereinbarung.

 

Aktion: Mein Energiespartipp für Münster

Und jetzt sind die Münsteraner gefragt: am Samstag, 11. Mai, fällt der Startschuss für ein Gewinnspiel unter dem Motto „Mein Energiespartipp für Münster“. Bis zum 30. Juni suchen die Stadtwerke im CityShop, im Kundencenter am Hafenplatz, auf dem Hafenfest sowie auf ihrer Facebookseite Ideen zum Energiesparen. Als Hauptpreis winkt eine Kühl-Gefrierkombination der höchsten Energieeffizienzklasse von Bosch, der zweite Platz wird mit einem 200-Euro-Gutschein für den Energiesparshop der Stadtwerke prämiert und der dritte Platz erhält für diesen einen 100-Euro-Gutschein. Platz vier bis sechs wird mit einer Energiesparbox, einem Angebot mit unterschiedlichen Energiesparprodukten, ausgezeichnet.

 

Einfach umzusetzende Energiespartipps geben die Stadtwerke auch auf ihrer Internetseite www.stadtwerke-muenster.de . „Mit nur wenigen Handgriffen kann so im Alltag Energie gespart werden“, weiß Ralf Mertins, Marketingleiter der Stadtwerke Münster. Energie spart schon, wer seinen Kühlschrank nicht zu kalt einstellt: hier reichen sieben Grad für eine optimale Kühlung aus. Ebenso einfach ist, beim Kochen einen Deckel auf den Topf zu setzen. So kocht es schneller und Energie wird gespart. Die Kampagne der Stadtwerke zeigt: Energie sparen kann jeder – einfach umschalten!

 

Vielseitige EnergieSpar-Beratung im CityShop

Hauseigentümer wie auch Mieter werden bei der Gebäudeenergieberatung im CityShop vom Energieexperten Michael Beffart beraten. Dieser analysiert das Nutzerverhalten der Kunden, zeigt Energiefresser am und im Gebäude auf und erläutert in einem weiteren Schritt, welche Sanierungsmaßnahmen am Gebäude nötig sind. Die Beratung ist für Stadtwerke-Kunden ebenfalls kostenlos, hier  wird lediglich um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0251 - 694 1234 gebeten.

 

 

Welche Vorteile Energiesparlampen mit sich bringen zeigt beispielsweise der Lampenkoffer der Stadtwerke. Ausgestattet mit zahlreichen Energiesparlampen und LED-Lampen können sich Kunden diesen im Kundencenter am Hafenplatz und im CityShop kostenlos ausleihen und sich so selbst zuhause und unverbindlich von den Lampen überzeugen. Im CityShop und online unter www.stadtwerke-muenster.de/shop können Energiesparprodukte für die Bereiche Licht, Heizen und Strom erworben werden. Zudem verleihen die Stadtwerke Strommessgeräte, damit der Kunde prüfen kann, wie viel Strom welches Haushaltsgerät tatsächlich verbraucht.