Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Bereich Mobilität

27.11.2014

Stadtwerke erneuern Info-Säulen mit Busabfahrtzeiten am Hauptbahn-hof

Barrierefreiheit gesteigert: Gelbe Displays sind deutlich besser lesbar

Nicht nur das Empfangsgebäude am Hauptbahnhof verändert sein Antlitz, schon in der kommenden Woche verbessern die Stadtwerke am Hauptbahnhof die Fahrgastinformation für ihre Busfahrgäste. Sie erneuern dann die Anzeigen des Fahrgast-Informations-Systems (FIS), auf denen die nächsten Abfahrtszeiten der Busse in Echtzeit angezeigt werden.

„Die neuen FIS-Anzeigen leuchten mit gelben LEDs. Der Kontrast erhöht sich dadurch deutlich, besonders Menschen mit eingeschränktem Sehvermögen können die Abfahrtszeiten dann besser lesen als auf den alten roten Displays“, bestätigt Reinhard Schulte, Leiter Nahverkehrsmanagement der Stadtwerke, die verbesserte Barrierefreiheit im Busverkehr. Seit 2003 haben die Stadtwerke 95 dieser Anzeigen an vielgenutzten Haltestellen aufgebaut, davon sind inzwischen 70 auf die neuen, gelben Displays umgerüstet. Außerdem werden die Lautsprecher erneuert, die sehbehinderten Menschen die Abfahrtszeiten vorlesen.

Arbeiten dauern rund zwei Wochen

Die Arbeiten beginnen am Dienstag, 2. Dezember und dauern rund zwei Wochen. Am Hauptbahnhof werden die Säulen in dieser Zeit abgebaut und zum Betriebshof der Stadtwerke gebracht. Dadurch wird der laufende Busverkehr am Bahnhof nicht behindert, außerdem können die Fachleute der Stadtwerke und der Firma Oltmann die Säulen in der witterungsgeschützten Werkstatt auseinanderbauen und erneuern. „Dabei werden nicht nur die Displays gewechselt, auch das technische Innenleben der Säulen wird gewartet und auf den neusten Stand gebracht. Die Gehäuse werden weiterverwendet, aber um rund zwei Zentimeter verbreitert, damit das neue Display hineinpasst“, erklärt Schulte.

 

Die Arbeiten beginnen am Dienstag auf der Bahnhofsseite. Dabei werden jeweils zwei bis drei Säulen vor Ort abgebaut, von den Stadtwerken modernisiert und wieder aufgebaut. Daher werden in den kommenden Wochen einzelne Bussteige ohne den gewohnten Echtzeit-Service bleiben. Da die Anzeigen untereinander vernetzt sind, ist es nicht ausgeschlossen, dass auch die Geräte vor Ort während der Erneuerung teilweise nicht die gewohnten Echtzeit-Abfahrtszeiten anzeigen können.

Über ihren Computer oder unterwegs vom Smartphone können Fahrgäste eine „virtuelle FIS-Säule“ für jede Haltestelle in Münster aufrufen. Dafür öffnen sie in ihrem Browser einfach die Adresse www.stadtwerke-muenster.de/fis. Auch während der Umbauten am Hauptbahnhof funktioniert dieser Service der Stadtwerke uneingeschränkt.