Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Bereich Mobilität

Die Linie 19 fährt ab April aus Sprakel über Kinderhaus und Coerde weiter nach Mariendorf und Handorf zum Waldfriedhof Lauheide.

Mehr Busse für Gelmer: Die Linie 4 kommt ab April alle 20 Minuten in den Stadtteil.

Liniennetz ab dem 12. April in Coerde, Gelmer und Handorf: So fahren die Busse zukünftig an Werktagen (Karte: Mapbox, OpenStreetMap)

18.03.2021

Ab April: Bessere Busanbindung für Gelmer kommt

Fahrplanwechsel bringt neue Verbindung zwischen Coerde und Handorf

Am Montag, 12. April, dem ersten Tag nach den Osterferien, ist Fahrplanwechsel im münsterschen Busverkehr. Größere Änderungen sehen Stadt und Stadtwerke vor allem im Stadtbezirk Ost vor.

„Gelmer ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen, ohne dass die Busverbindung deutlich ausgebaut wurde. Genau das tun wir nun: Mit dem Fahrpanwechsel machen wir aus den zwei Bussen, die den Stadtteil derzeit pro Stunde anfahren, an allen Werktagen drei Busse“, erklärt Stadtbaurat Robin Denstorff das neue Angebot. Die Linie 4 fährt dann alle 20 Minuten von und nach Gelmer. Eine dieser Fahrten führt über Mariendorf und Sudmühle, zwei über den Schifffahrter Damm und das Gewerbegebiet An der Kleimannbrücke. Dadurch verbessert sich nicht nur die Verbindung für alle Gelmeranerinnen und Gelmeraner, auch die Angestellten der Betriebe am Hessenweg können sich über die häufigeren Fahrten freuen. „Trotz der coronabedingt geringeren Fahrgastzahlen bauen wir den klimaschonenden Nahverkehr weiter aus. Ein besseres Angebot ist der beste Grund zum Umsteigen auf Bus und Bahn“, so Denstorff weiter.

Die Verbindung zwischen Mariendorf und Handorf sowie zum Waldfriedhof Lauheide übernimmt dann an Werktagen eine verlängerte Linie 19. „Dadurch schaffen wir auch eine neue Verbindung zwischen den Stadtteilen Handorf und Coerde, die sogar noch weiter nach Kinderhaus und Sprakel führt. Bisher mussten Fahrgäste dafür über den Hauptbahnhof fahren und dort umsteigen, diese Zeit sparen sie nun ein“, erklärt Frank Gäfgen, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke. Umstiegspunkte auf die Linie 19 gibt es von den Linien 6 und 8 an der Haltestelle Königsberger Straße in Coerde, an der Haltestelle Rudolf-Diesel-Straße von der Linie 4 und an den Haltestellen auf der Dorbaumstraße in Handorf von den Linien 2 und 10.

An Wochenenden und Feiertagen fährt wie bisher eine Fahrt der Linie 4 pro Stunde über Handorf zum Waldfriedhof Lauheide. Die Linie 19 endet dann in Coerde. So bleibt an diesen Tagen, an denen der Waldfriedhof von bis zu 100 Fahrgästen pro Tag angefahren wird, eine umstiegsfreie Verbindung aus der Innenstadt gewährleistet. An Werktagen fahren in der Regel weniger als 10 Fahrgäste zu diesem Ziel.