Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

Die Straßenbahn 1901 vor der Lambertikirche.

07.07.2021

Vor 120 Jahren: Erste Fahrt der „Elektrischen“

Straßenbahn startete am 13. Juli 1901

Der 13. Juli 1901 war ein Samstag, an dem sich in Münster Großes tat: Zum ersten Mal rollte die neue Straßenbahn mit Fahrgästen an Bord durch die Stadt. Mit einer Rundfahrt für Münsters Honoratioren wurde die neue Ära des Nahverkehrs offiziell eingeleitet. Vom Rathaus aus ging es zur Steinfurter Straße, durch die Altstadt zur Warendorfer Straße und weiter zur Besichtigung der Wagenhalle am Hafen. Ende der Rundfahrt war schließlich an der Hammer Straße, wo im Schützenhof gefeiert wurde.


Danach wurde die Straßenbahn für alle Münsteranerinnen und Münsteraner freigegeben, drei Linien (die rote, gelbe und grüne Linie) fuhren über das zu Beginn acht Kilometer lange Streckennetz. Mit einigen Unterbrechungen in der Zeit der Hyperinflation in den 1920er Jahren und während des Zweiten Weltkrieges fuhren die Wagen bis 1954 durch Münster, dann wurden sie durch Oberleitungsbusse abgelöst, die bis 1968 unterwegs waren und ihrerseits durch Dieselbusse ersetzt wurden.

Auch Dieselbusse allerdings haben in Münster keine Zukunft mehr: Seit 2015 stellen die Stadtwerke ihre Flotte auf Elektrobusse um, die wie die Straßenbahnen wieder von Strom angetrieben werden. Anders als 1901, als für die Straßenbahn extra ein neues Kraftwerk errichtet wurde, fahren die Elektrobusse aber heute mit Ökostrom aus Wind und Sonne. Ein restaurierter Straßenbahnwagen aus Münster kann heute im Stadthaus 3 am Albersloher Weg besichtigt werden.

Mehr über die Geschichte der Straßenbahn in Münster gibt es unter www.stadtwerke-muenster.de/strassenbahn-120

Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...