Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

16.01.2014

Stadtwerke unterstützen interkulturelle Arbeit von Kaktus e. V.

Spende über 5.000 Euro für Verein

Ein ganz besonderer Termin: Vor Ort informierten sich der kaufmännische Geschäftsführer Dr. Henning Müller-Tengelmann und der Aufsichtsratsvorsitzende Stefan Weber über das langjährige Engagement des Verein Kaktus Münster e. V. Der interkulturelle Verein, den es seit über 30 Jahren gibt, engagiert sich in Münster besonders für junge Migranten. Mitgebracht hatten die beiden Herren einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro, die Weihnachtsspende 2013 der Stadtwerke Münster. Kaktus-Mitbegründer Molla Demirel freute sich über die finanzielle Unterstützung: „Unsere Begeisterung für interkulturelle Arbeit ist groß, mit der Spende werden wir besonders die Jugendarbeit fördern.“

„Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Münster hatte schnell entschieden, dass die Weihnachtsspende die Arbeit von Kaktus unterstützen soll“, kommentiert Stefan Weber die Entscheidung. „Wir wollen damit unsere Wertschätzung für das Engagement des Vereins zur Förderung der Verständigung der verschiedensten Kulturen, Nationalitäten und Religionen in Münster ausdrücken.“ Molla Demirel meinte: „Wir sind doch alle Weltbürger“ und möchte weist darauf hin, dass besonders direkte kulturelle Kontakte dazu beitragen, Vorurteile abzubauen und mehr Toleranz gegenüber anderen Kulturen zu entwickeln. „Gerade hier identifizieren wir uns als Unternehmen stark mit der Arbeit des Vereins“, erläutert Dr. Henning Müller-Tengelmann. „Die Stadtwerke sind multikulturell, in der Öffentlichkeit repräsentieren beispielsweise unsere vielen engagierten Busfahrerinnen und Busfahrer die verschiedensten Nationen.“

Die Arbeit des Vereins ist nach Aussagen des Vorsitzenden hinsichtlich der Zielgruppen und der Arbeitsbereiche bewusst vielseitig. Im Angebot finden Interessierte nicht nur kulturelle Veranstaltungen oder Bildungsangebote zu Themen der Medienwelt, auch vielzählige Projekte bis hin zur Sozialarbeit runden das Angebot ab. Dabei ist laut Demirel die stadtweite, intensive Vernetzung mit den vielen Vereinen, Initiativen und Ämtern in der Stadt Münster von großem Wert.