Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

Begrüßen das Entlastungspaket der Bundesregierung: Die Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Jurczyk (r.) und Frank Gäfgen.

29.03.2022

Stadtwerke begrüßen Entlastungspaket für Bürgerinnen und Bürger

Energiepreispauschale und ÖPNV-Ticket

Die Stadtwerke Münster begrüßen das Ende letzter Woche beschlossene Entlastungspaket der Bundesregierung, das die Auswirkungen der hohen Energiepreise für die Verbraucherinnen und Verbraucher mindern soll. „Das nie dagewesene Preisniveau am Energiemarkt belastet Unternehmen und Haushalte enorm. Wir freuen uns, dass unser Ruf nach Entlastung für die Verbraucher von der Politik gehört worden ist“, sagt Sebastian Jurczyk, Geschäftsführer der Stadtwerke Münster. „Besonders erfreulich ist, dass die Politik den Spielraum bei den staatlichen Bestandteilen des Strompreises nutzt.“ Bereits zum 1. Juli sinkt der Strompreis für Verbraucher spürbar, weil die mit der EEG-Umlage ein staatlich veranlasster Preisbestandteil wegfällt. „Davon profitieren alle Kunden unmittelbar und ganz automatisch. Sie müssen nichts tun“, so Jurczyk. Weitere Entlastung verspricht die Energiepreispauschale. „Aus unseren täglichen Gesprächen mit Kundinnen und Kunden wissen wir, dass die Einmalzahlung einigen Familien und geringverdienenden Menschen wenigstens einige Sorgen nehmen kann“, so Jurczyk.

 

Auch wenn in den Details noch viele Fragen zur Umsetzung offen sind – aus Sicht der Stadtwerke ist es wichtig, dass die Hilfen die betroffenen Menschen schnell erreichen. Es heißt also, die einzelnen Maßnahmen aus dem Entlastungspaket möglichst schnell und unbürokratisch umzusetzen.

 

Das gilt auch für das „9-Euro-Ticket“, das den Nahverkehr stärken soll. „Es ist ein wichtiges Signal, dass es nicht nur um den Benzinpreis an der Tankstelle geht, sondern dass auch die klimafreundliche Alternative zum Auto sichtbar wird: der Nahverkehr!“ sagt Frank Gäfgen, Mobilitäts-Geschäftsführer der Stadtwerke. Insbesondere müssen davon auch die heutigen Abonnentinnen und Abonnenten profitieren, denn sie nutzen bereits täglich klimafreundliche Mobilität. Auch wichtige Modalitäten wie Gültigkeitsbereiche oder -zeiträume sind noch nicht definiert. „Noch entscheidender als der Ticketpreis ist das Angebot, das Bus und Bahn bieten. Dies möchten wir gern ausbauen im Sinne all derjenigen, die schon heute den Nahverkehr nutzen oder umsteigen möchten. Hier kann die Politik mit einer dauerhaften Finanzierung viel erreichen.“

Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...