Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

05.12.2013

"Springender Rehbock" im Garten der Stadtwerke Münster

Künstlerin Luzia-Maria Derks präsentiert Lichtobjekt

Die Künstlerin Luzia-Maria Derks stellt ihr Kunst-Objekt "Springender Rehbock" im Innenhof des Stadtwerke-Gebäudes am Hafenplatz aus. Bereits im November 2012 hat dieser in der "zur Sense" im Rondell vor Haus Stapel in Havixbeck Kunstinteressierte angelockte. Das Kunstwerk strahlt dank integrierter LED-Technik gerade in der Dunkelheit bis zum angrenzenden Albersloher Weg.

"Alljährliche Waldbrände, u. a. verursacht von unachtsamen Rauchern, inspirierten mich die seit  Jahren von mir gesammelten Einwegfeuerzeuge zu nutzen" kommentiert Luzia-Maria Derks den Einsatz von rund 500 Einwegfeuerzeugen als Innenleben des Rehbocks. Die lebensgroße Form des springenden Rehbocks hat sie aus den farbigen und transparenten Fundstücken gestaltet. Rund 500  Einwegfeuerzeuge wurden in den eigens dafür geschaffenen Körper aus klarem Polycarbonat geschichtet, die durch hintereinandergeschaltete LED-Leuchtmittel in der Rehsilhouette erstrahlen. "Bei der Umsetzung meiner künstlerischen Idee half mir mit großen Engagement Egon Kruse aus Emsdetten, ein Fachmann in Sachen Kunststoffverarbeitung und Formenbau", freut sich Derks.

"Er fügt sich perfekt in die kleine Gartenidylle im Innenhof des Stadtwerke-Gebäudes ein. Ich bin sehr gespannt auf die Reaktionen der Kunden und Mitarbeiter der Stadtwerke Münster", so Derks beim Aufbau ihrer Arbeit. "Warum ein Reh?", so die Frage an Frau Derks,  "dem Reh, welches in der Mythologie indigener Völker als Krafttier Bedeutung zukommt, möchte ich einen Platz einräumen – Sinnbild der Liebe, für die es steht, vertreibt es die Dämonen der Angst durch Sanftmut und öffnet die Herzen".

Bis Ende März 2014 ist der Springende Rehbock im Garten der Stadtwerke zu sehen.  

Luzia-Maria Derks ist den Münsteranern spätestens seit dem Arrangement ihrer "Katzenaugen" in der Radstation am Münsteraner Hauptbahnhof bekannt. Nach ihrem Studium an der Kunstakademie in Münster ist sie seit 1993 in diversen Einzel- und Gruppenausstellungen vertreten.