Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

Per Kran wurde das 32,5 Tonnen schwere Aggregat in Münster abgesetzt und wird nun im Hafenkraftwerk der Stadtwerke Münster installiert.

20.09.2023

Neuste Großwärmepumpe in Münster angeliefert

Wärmetransformation schreitet voran

Klimaschonend den Wärmebedarf von 800 Haushalten decken: Das kann die neue Großwärmepumpe, die in dieser Woche am Hafenkraftwerk der Stadtwerke Münster angeliefert wurde. Per Schwerlasttransport wurde sie in vier Segmenten, die zusammen über 32 Tonnen wiegen, aus Kulmbach nach Münster gebracht. „Das war das letzte Mal, dass fossiler Brennstoff die Wärmepumpe angetrieben hat“, sagt Projektleiter Simon Schneppe, „denn im Betrieb läuft sie nur noch mit streng zertifiziertem Ökostrom mit Grüner Strom Label. Damit sparen wir jährlich bis zu 4.000 Tonnen CO2-Emissionen ein.“ Die Leistung der Wärmepumpe liegt bei 2 Megawatt (MW) thermisch.

Die Anlage macht die Abhitze, die im GuD-Kraftwerk bei der Strom- und Wärmeproduktion entsteht, für die Fernwärmeversorgung nutzbar. Dafür nimmt sie die Wärme aus dem kraftwerksinternen Kühlwassersystem auf, verdichtet diese und speist sie ins Fernwärmenetz ein. „Wir arbeiten daran, die Wärmeversorgung auf grüne Beine zu stellen und setzen dafür auf einen Mix verschiedener Technologien. Neben Wärmepumpen setzen wir auch auf Solarthermie und loten die Potenziale für Tiefen-Geothermie aus. So machen wir die Wärmeversorgung in Münster Schritt für Schritt unabhängig von fossilen Energieträgern“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Jurczyk.

Nachdem die neue Wärmepumpe ihren Zielstandort erreicht hat, wird sie nun angeschlossen und soll im Dezember 2023 in Betrieb genommen werden.

Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...