Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

Ein Kran hat die 52 Tonnen schwere Station an der Dieckmannstraße aufgestellt.

Die Ladestation am Zoo ist mit bunten Tiermotiven bemalt. Auch in Gievenbeck planen die Stadtwerke eine künstlerische Gestaltung.

04.03.2020

Neue Elektrobuslinie: Ladestation in Gievenbeck wird aufgebaut

Ab Sommer fahren elektrische Gelenkbusse auf Linie 11

Mit der Linie 11 elektrifizieren die Stadtwerke ab diesem Jahr die zweite Buslinie in Münster. Die ersten sichtbaren Arbeiten dafür beginnen nun in der Buswende Dieckmannstraße, in der die Busse in Zukunft Ökostrom tanken. „Mit der Elektrifizierung der Linie 11 gehen wir einen weiteren Schritt, um den Busverkehr noch klimafreundlicher zu machen. Unser Ziel ist es, bis 2029 unsere Flotte komplett auf Elektrobusse umgerüstet zu haben“, erklärt Frank Gäfgen, Geschäftsführer Mobilität der Stadtwerke. Dabei planen die Stadtwerke auf kürzeren Linien mit Bussen, die dank Nachladung an den Endhaltestellen nur kleine Batterien benötigen. Für längere Linien sind Elektrobusse mit Wasserstofftank und Brennstoffzelle vorgesehen.

Derzeit stellen die Stadtwerke in Gievenbeck die notwendige Infrastruktur für die Linie 11 auf. Die Trafostation mit einem Gewicht von etwa 52 Tonnen wurde nun per Schwertransport angeliefert und aufgestellt. In den nächsten Wochen folgen Tiefbauarbeiten zum Anschluss der Station und der Aufbau von zwei Lademasten. An der Dieckmannstraße tanken die Busse der Linie 11 in Zukunft mit einer Leistung von bis zu 350 Kilowatt (kW) Ökostrom. Eine Nachladung dauert so nur kurze Zeit, zudem können die Busse mehrere Ladephasen auslassen und trotzdem weiterfahren. Perspektivisch können dank zweitem Lademast zudem weitere Busse dort aufgetankt werden.

Die Stadtwerke investieren rund 800.000 Euro in die neue Ladestation, die zu 90 Prozent von der Stadt Münster und dem Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) gefördert werden. Die Gelder des NWL stammen aus dem Fördertopf des Ministeriums für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen.

Voraussichtlich ab Sommer fahren die ersten vier elektrischen Gelenkbusse auf der Linie 11 und nutzen die Gievenbecker Ladestation. Im Jahr 2021 sollen sechs weitere Busse folgen, so dass die Linie dann in der Regel komplett elektrisch unterwegs ist. Auch wenn der Bus per se ein umweltfreundliches Verkehrsmittel ist, verbessern E-Busse die Klimabilanz noch, da sie komplett emissionsfrei fahren. Neben Abgasen bedeutet das vor allem, dass auch Motorenlärm wegfällt.

Die Linie 11 fährt von Gievenbeck aus über das Coesfelder Kreuz, durch die Innenstadt und über die Wolbecker Straße zum Wohngebiet an der Mondstraße. Bereits elektrifiziert ist die Linie 14, die vom Aasee durch die Innenstadt nach St. Mauritz fährt. Ähnlich wie die Ladestationen am Gallenkamp und am Zoo lassen die Stadtwerke auch die Station an der Dieckmannstraße bunt gestalten.