Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

18.12.2013

Mit dem elektronischen Busticket auch an der zweiten Bustür einsteigen

Ab dem 1. Januar 2014 können Fahrgäste, die ein elektronisches Busticket nutzen, auch an der zweiten Tür der Stadtwerke-Busse einsteigen und dort mit ihrem eTicket am zweiten Lesegerät einchecken. Von der neuen Regelung profitieren alle Inhaber der PlusCard mit 90 MinutenTicket und Abo-Kunden der Stadtwerke Münster.

„Mit der Erweiterung des Einstiegs auf die zweite Bustür bieten wir unseren Fahrgästen, die eine PlusCard mit eTicket nutzen, einen besonderen Service“, erklärt Dr. Henning Müller-Tengelmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster, „außerdem beschleunigen wir den Einstieg an den Haltestellen und unsere Busse werden noch pünktlicher." Technisch umsetzbar wird das Angebot durch das eTicket-System, das die Stadtwerke Münster im März 2013 erfolgreich eingeführt haben. Jeder der rund 170 Stadtbusse ist seitdem mit zwei Lesegeräten für elektronische Bustickets ausgestattet. Ein Aufkleber an der zweiten Bustür macht auf die neue Einstiegsmöglichkeit aufmerksam. Bei den Regionalbussen bleibt es beim Vordereinstieg.

Zusätzlich zu den fast 14.000 Kunden, die bereits eine PlusCard mit 90 MinutenTicket besitzen, erhalten zum 1. Januar 2014 auch alle rund 30.000 Abonnenten der Stadtwerke Münster ein elektronisches Ticket. Zu einem späteren Zeitpunkt folgt in 2014 die Umstellung der ca. 13.000 Schülerabos. 

Die Stadtwerke informieren ihre Kunden über die neuen Einstiegsmöglichkeiten zusammen mit dem Versand der Abotickets für das kommende Jahr. Inhaber der PlusCard mit 90 MinutenTicket werden per E-Mail informiert. In der Übergangsphase bietet Service-Personal an Einstiegshaltestellen mit hoher Frequenz Hilfestellung an, etwa am Hauptbahnhof oder an der Haltestelle Bült.