Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

13.10.2014

Mehr Fahrten morgens, geänderte Abfahrtszeiten der Nachtbusse

Winterfahrplan bringt Verbesserungen für Fahrgäste

Mit dem Ende der Herbstferien beginnt für die Stadtwerke-Busse der Winterfahrplan: Vom ersten Schultag, Montag, 20. Oktober, bis zum letzten Schultag vor den Osterferien 2015 bietet dieser in der morgendlichen Stoßzeit zwischen 7.00 Uhr und 8.30 Uhr mehr Fahrten.

In dieser Zeit werden die besonders stark nachgefragten Linien 1, 15, 6 (von Angelmodde in Richtung Hauptbahnhof) und 12 (von Gievenbeck in Richtung Hauptbahnhof) mit zusätzlichen Fahrten aufgestockt. Zusammen mit dem ohnehin bestehenden Fahrtenangebot entsteht auf diesen Linien ein 10-Minuten-Takt. Darüber hinaus setzen die Stadtwerke im gesamten Liniennetz bei Bedarf flexible Zusatzfahrten ein. Erfahrungsgemäß steigen viele Radfahrer im Herbst und Winter auf die Stadtbusse um. Einzelne Linien stoßen dann insbesondere im Berufsverkehr an ihre Kapazitätsgrenzen, wenn gleichzeitig viele Schüler unterwegs sind.

Die Fahrten finden sich farbig gekennzeichnet auf allen betroffenen Haltestellenaushängen. Diese sind genauso unter www.stadtwerke-muenster.de zu finden wie die elektronische Fahrplanauskunft, die alle zusätzlichen Fahrten enthält. Das gilt auch für die Fahrplan-App für Apple-, Android- und Windows-Smartphones sowie die Echtzeitauskunft FIS2go. 

Neue Abfahrtszeiten der Nachtbusse: 10 Minuten später

Auch bei den Nachtbussen gibt es ab Montag, 20. Oktober eine Änderung: Bis Mitternacht werden die Fahrten der Linien N80 – N85 um zehn Minuten nach hinten verschoben. Die halbstündlichen Rundumanschlüsse am Hauptbahnhof finden daher zwischen 21:05 Uhr und 0:05 Uhr nicht mehr zu den Minuten :05 und :35 statt, sondern um :15 und :45. Nicht betroffen ist wochentags die letzte Abfahrt der Nachtbusse (1:15 Uhr Hauptbahnhof) sowie am Wochenende alle Fahrten nach 0:15 Uhr. Diese fahren wie gewohnt ab 1:15 Uhr im 70-Minuten-Takt, also 2:25, 3:35 etc).

Grund für die Änderung sind die beginnenden Abrissarbeiten am Hauptbahnhof. Mit der Schließung des Nordtunnel-Vordereingangs ergeben sich bereits in diesem Jahr teils längere Fußwege zu den Bussteigen der Nachtbusse. Mit der kompletten Schließung der Vordereingänge Anfang Januar 2015 führt der Fußweg zum Zug dann durch den Hamburger Tunnel. Auch hierauf sind die neuen Nachtbus-Abfahrtszeiten bereits angepasst: Die Mehrheit der Regionalzüge erreicht den Hauptbahnhof Münster um kurz vor der halben oder vollen Stunde und verlässt ihn kurz nach der halben oder vollen Stunde. So bleibt der Anschluss von und auf die Nachtbusse trotz längerer Fußwege erhalten. Die Anschlüsse innerhalb des Nachtbus-Systems sind ebenfalls gesichert, da die Stadtwerke den bewährten Rundumanschluss beibehalten: Dabei kommen alle Nachtbusse gleichzeitig am Hauptbahnhof an und haben fünf Minuten Aufenthalt zum Umstieg. Sollte ein Nachtbus sich verspäten, kann die Leitstelle die Abfahrt der übrigen Busse verzögern, damit Fahrgäste in ihren Anschlussbus umsteigen können. Auch der Umstieg auf die Taxibusse wird entsprechend angepasst.

Info-Rufnummern und Bestellung des Taxibusses werden günstiger

Günstiger werden ab sofort die Info-Hotline der „Schlauen Nummer“ und die Bestell-Hotlinie für Taxibusse.

Unter 01806-504030 bietet die Schlaue Nummer rund um die Uhr persönliche Auskunft rund um Bus um Bahn in ganz NRW. Ein Anruf kostet 20 Cent aus dem Festnetz, maximal 60 Cent aus den Mobilfunknetzen. Die bisherige Schlaue Nummer wurde minutenweise abgerechnet. Weiterhin kostenfrei bleibt die Fahrplanauskunft über den Sprachcomputer unter der Rufnummer 08003-504030.

Für die Bestellung der TaxiBusse im Stadtgebiet bieten die Stadtwerke Münster ab sofort eine lokale Festnetzrufnummer an: 0251.694-5000.

Aushangfahrpläne werden ausgetauscht

Mit den neuen Abfahrtszeiten der Nachtbusse werden ab heute die entsprechenden Aushangfahrpläne ausgetauscht. Die Stadtwerke bitten daher alle Fahrgäste an der Haltestelle, ab diesem Datum besonders auf die Gültigkeit der Aushänge zu achten. Dabei werden gleichzeitig auch die Service-Rufnummern aktualisiert.