Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

Klasse Ideen, clevere Köpfe: Die KICK-Gewinner feiern mit ihren Lehrern und den Jury-Mitgliedern.

15.05.2017

KICK-Preisverleihung im Skaters Palace

Flashmob gegen Kinderarbeit und weltweit erster Holo-Drucker gewinnen Förderpreis der Stadtwerke Münster

Ein Hörspiel-Märchen zum Deutsch lernen, ein smartes Fahrrad mit Fingerabdruck-Erkennung und ein Tablet-Kurs für eine Seniorenresidenz: „Die Projekte, mit denen sich 18 weiterführende Schulen aus Münster für den KICK-Förderpreis der Stadtwerke Münster beworben haben, waren bunt gemischt und zeugen vom großen Erfindergeist  der über 400 beteiligten Schüler“, erklärt Dr. Henning Müller-Tengelmann, kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke Münster und Mitglied der KICK-Jury.  

Am Ende haben sich zwei Schüler-Projekte durchgesetzt und den KICK-Förderpreis 2017 gewonnen: Mit einem Flashmob gegen Kinderarbeit in der Münsteraner Innenstadt haben die Schüler der Erich-Klausener-Schule und des Schillergymnasiums den ersten Platz in der Kategorie Gesellschaft & Soziales belegt. In der Kategorie Naturwissenschaft & Umwelt gewannen die Schüler des Immanuel-Kant-Gymnasiums mit der Erfindung des weltweit ersten Holo-Druckers den KICK-Förderpreis 2017.

Flashmob über Kinder im Steinbruch

Die Schüler der 6c der Erich-Klausener-Schule haben in einem Flashmob in der Münsteraner Innenstadt dargestellt, wie Kinder in einem Steinbruch hart arbeiten müssen. Die Film-AG des Schillergymnasiums hat diesen Flashmob gefilmt und geschnitten.

Die Schüler zeigten die Aktion im Rahmen eines Schulprojekts zum Thema Kinderarbeit und Kinderrechte. Die schauspielerische Darstellung in der Innenstadt sollte den Münsteranern vor Augen führen, welche Folgen ihr eigenes Konsumverhalten auf Menschen in anderen Ländern haben kann. Anlass war die Aktionswoche „Fairkauft" des Beirats für kommunale Entwicklungszusammenarbeit der Stadt Münster.

Weltweit erster Holo-Drucker

Lasse Triebel und Alexander Heinbichner aus der 7. Klasse des Immanuel-Kant-Gymnasiums haben den weltweit ersten Holo-Drucker erfunden. Der Roboter aus Lego-Mindstorm-Teilen kann dreidimensionale „Ritz-Hologramme“ auf ebenen Flächen erstellen.

Mithilfe der automatisierten Erstellung von Ritzhologrammen können Kunststoffoberflächen, zum Beispiel CD-Hüllen, mit dreidimensionalen Abbildungen wie Firmenlogos verziert werden, um diesen einen interessanten Werbeeffekt zu verleihen.

Die beiden KICK-Sieger erhalten ein Preisgeld von jeweils 1.000 Euro. Insgesamt zeichneten die Stadtwerke 20 Projekte aus, 5.000 Euro Preisgeld haben die Schülerprojekte von den Stadtwerken erhalten.

Hintergrund KICK

Der KICK-Förderpreis wurde vor neun Jahren von den Stadtwerken ins Leben

gerufen. Das Unternehmen unterstützt mit KICK innovative Projekte, für die sich Schüler und Lehrer über den Unterricht hinaus engagieren. Mitmachen können alle weiterführenden Schulen, also Berufsschulen, Förderschulen, Haupt- und Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien.

2017 haben sich über 400 Schüler aus 18 Münsteraner Schulen mit 31 Projekten um den diesjährigen Förderpreis beworben.

Die Jury:

  • Julius Dittmann: Geschäftsführer der Titus GmbH – Home of Skateboarding,
  • Klaus Ehling: Leiter des Amtes für Schule und Weiterbildung
  • Ann-Paulin Söbbeke: Geschäftsführerin Hafenkäserei Münster
  • Dr. Henning Müller-Tengelmann: Kaufmännischer Geschäftsführer der Stadtwerke
  • Wolfgang Weber: Abteilungsdirektor Schule, Kultur, Sport der Bezirksregierung Münster

Weitere Informationen unter www.kick-muenster.de