Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

Unter anderem an der Dreifaltigkeitskirche können Fahrgäste in Zukunft auf die Ringlinie umsteigen.

11.03.2016

Interaktiver Liniennetzplan mit zukünftigen Linienverläufen online

Liniennetz ab Oktober bereits heute kennenlernen

Im Februar hat der Rat der Stadt Münster den dritten Nahverkehrsplan beschlossen. Damit einher geht ein umfassender Fahrplanwechsel, den die Stadtwerke für Montag, 10. Oktober 2016 planen. Das in Teilen neu ausgestaltete Liniennetz orientiert sich an den geänderten Bedürfnissen der Münsteraner Bürger sowie der Fahrgastnachfrage.

Neben der Ringlinie, die in beiden Richtungen den Innenstadtring entlangfährt und zahlreiche Umstiege auf die anderen Linien bietet, führen die Stadtwerke unter anderem neue Stadtteilverbindungen zwischen Sprakel, Kinderhaus und Coerde sowie Wolbeck und Hiltrup ein.

Damit die Fahrgäste sich bereits heute darüber informieren können, wo neue Linien hinzukommen, wo sich Linienwege ändern und welche bewährten Linienverläufe gleich bleiben, haben die Stadtwerke unter www.stadtwerke-muenster.de/liniennetz viele Informationen online gestellt. Ganz neu findet sich dort auch ein interaktiver Liniennetzplan, in dem sich Fahrgäste einfach orientieren und einzelne Linien hervorheben lassen können.

Während die Linienverläufe schon größtenteils feststehen – die Stadtwerke rechnen nur noch mit kleinen Änderungen am gegenwärtigen Planungsstand – werden die konkreten Fahrpläne und Abfahrtszeiten erst noch erstellt. Dabei arbeiten die Stadtwerke besonders darauf hin, möglichst viele Anschlüsse innerhalb des Busnetzes und zu den Regionalbahnen zu realisieren.