Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Gesamt

01.04.2022

Energiepreise steigen: Abschläge für Strom und Wärme prüfen

Angepasste Abschläge vermeiden Nachzahlungen

Angesichts der hohen Energiepreise empfehlen die Stadtwerke Münster Verbraucherinnen und Verbrauchern, die monatlichen Abschläge für Strom und Wärme anzupassen. Die Empfehlung richtet sich besonders an Haushalte, die kürzlich eine Preisinformation erhalten haben, ihren Vertrag vor Kurzem verlängert haben oder längere Zeit den Abschlag nicht verändert haben. Im Kundenportal auf der Stadtwerke-Website können Kundinnen und Kunden die Höhe ihres Abschlags selbst festlegen.

„Die angekündigte Energiepauschale wird direkt aufs Konto gezahlt. Vor hohen Nachzahlungen mit der Jahresrechnung schützt die Energiepauschale nicht. Wer seine Abschläge frühzeitig erhöht, kann sich ungeplante, hohe Nachzahlungen ersparen“, sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Sebastian Jurczyk.

Automatisch kontrolliert werden die Abschläge einmal jährlich mit der Jahresrechnung. Preisänderungen in einer laufenden Abrechnungsperiode werden hingegen nicht berücksichtigt. Zeigt die Abrechnung eine Nachzahlung oder eine Gutschrift, wird die Abschlagshöhe anhand der verbrauchten Energie neu berechnet.

„Jeder Monat mit zu geringem Abschlag erhöht die Nachzahlung bei der Jahresrechnung“, sagt Mirjana Matijevic, Leiterin des Kundenservice bei den Stadtwerken. Eine Muster-Formel, wie die neue Abschlagshöhe berechnet werden kann, gibt es nicht. Zur Orientierung können Verbraucher den monatlichen Verbrauch in kWh mit der Differenz von altem und neuem Preis multiplizieren. Der monatliche Verbrauch lässt sich aus dem Vorjahresverbrauch errechnen. „Was individuell sinnvoll ist, hängt davon ab, wann die nächste Jahresrechnung ansteht und ob der Energieverbrauch absehbar stabil bleibt“, so Matijevic.

Wer den Abschlag ändern will, kann dies online im Kundenportal der Stadtwerke unter www.stadtwerke-muenster.de/kundenportal erledigen, persönlich im City-Shop in der Salzstraße sowie telefonisch unter 0251.694-1234. Aufgrund des hohen Anrufaufkommens kann es beim telefonischen Kontakt zu Wartezeiten kommen. Im Kundenservicecenter am Hafenplatz können Termine für Expertenberatungen online gebucht werden.

Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...