Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Aktuelle Pressemitteilungen - Bereich Energie

16.12.2013

Stromverkäufer als falsche Stadtwerke-Mitarbeiter getarnt

Stadtwerke Münster warnen vor belästigenden Anrufen

Die Stadtwerke Münster machen darauf aufmerksam, dass in letzter Zeit Stromverkäufer eines Wettbewerbsunternehmens in Münster Kunden mit unerwünschten Telefonanrufen belästigen. Diese sogenannten „Drückerkolonnen“ geben sich fälschlicherweise als Mitarbeiter, Partner oder Bevollmächtigte der Stadtwerke aus. Über die wirkliche Herkunft der Stromverkäufer werden die Bürgerinnen und Bürger getäuscht. Laut Aussagen besorgter Münsteraner werden in aggressiver Weise Kundendaten erfragt und die Stromverträge unter Vorspiegelung falscher Tatsachen an die Frau oder den Mann gebracht.

Die Telefonanrufe erfolgen hauptsächlich über eine Handynummer. Mitarbeiter der Stadtwerke Münster hingegen kontaktieren Kunden nur über Festnetznummern mit der Vorwahl von Münster. Dies geschieht auch nur im Rahmen eines laufenden Vertragsverhältnisses und wenn von den Kunden eine Einwilligung für die Kontaktaufnahme zur Information über neue Produkte gegeben wurde. In keinem Fall wenden sich die Stadtwerke Münster telefonisch an Nichtkunden, um diese zu einem Vertragsabschluss zu bewegen. Derartige Methoden lehnt das Unternehmen ab.  Deshalb raten die Stadtwerke Münster allen Kundinnen und Kunden, sich nicht auf diese Telefonate einzulassen und sich nicht zu einem Vertragsabschluss drängen zu lassen. Sollte es dennoch zu Vertragsabschlüssen gekommen sein, haben die Betroffenen ein Widerrufsrecht. In Zweifelsfällen können die Bürgerinnen und Bürger den Kundenservice der Stadtwerke Münster unter der Telefonnummer 0251-694-1234 anrufen.