Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Geschwister-Scholl-Gymnasium Münster

Vor dem Recycling kommt die Erleuchtung

Projektbetreuer   
Ralph Carrie, Matthis Schäfers

 

Projektteilnehmer (15/16 Jahre, Klasse 10)
Marlo Rautenberg, Nils Beckmann, Leon Christ Ferreira, Jannik Delkus, Leonard Samukele, Frederik Amend, Jonah  Behrendt, Tim Bistrick, Utku Dasdan, Louis Focke, Marc Popov, Alperen Köylu, Alexander Krieger

 

 

 

 

Projektbeschreibung

Bei unserem Projekt steht die sinnvolle Endverwendung von gebrauchten Batterien in energiesparenden LED-Objekten im Mittelpunkt. Dazu haben wir Designs mit unterschiedlichen Schwerpunkten (cooles Design, einfache Austauschmöglichkeit der Batterie, praktische Verwendbarkeit, z. B. in Steckdosen) entwickelt, passend für die unterschiedlichen Batterietypen. Somit kann das nächste Abendessen draußen, das abendliche Zusammensitzen im Park oder aber auch das Nachtlicht durch unsere Objekte illuminiert werden.
Bei diesem Projekt war uns wichtig, dass der Umweltgedanke im Vordergrund steht. Zudem passt das Projekt gut zu unserem aktuellen Wissen, da wir in letzten Zeit das Ohmsche Gesetz, die Berechnung von Widerständen und den Spannungsteiler kennen gelernt haben. In diesem Projekt haben wir die Gelegenheit, dieses Wissen praktisch umzusetzen. Zudem hat unser Lehrer uns den Joule-Thief als Inspiration im Internet gezeigt (mit diesem kann man mit einer einzelnen 1,5 V Batterie LEDs zum Leuchten bringen, obwohl diese 3 V benötigen.)
Bei dem Projekt hatten wir außerdem die Möglichkeit, uns den Schwierigkeitsgrad selbst auszusuchen und unsere eigenen Objekte zu designen und mit dem 3D-Drucker auszudrucken. So kann man mit einer Knopfzelle (3 V) eine LED sehr einfach zum Leuchten bringen. Eine Schaltung wie der Joule-Thief oder die Verwendung von 9 V Batterien stellte sich als komplexer heraus.

 

Video