Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Regenbogenschule

RBS-Ratgeber für alle Klassen, die Bus fahren wollen

Projektbetreuer:                   

Anke Stoltefuß

 

Projektteilnehmer:                
Finn Holthausen, 17, A2b, Alina Funk, 17, A2b, Wilhelm Spielbrink, 17, A2b, Vanessa Ganz, 17, A2b, Georgi Papu, 17, A2b, Prisca Wessel, 17, A2b, Julian Schute, 17, A2b, Hanna Sterz, 17, A2b, Jalte Eskeldsen, 18, A2b

 

 

 

Projektbeschreibung

Wir üben seit Beginn des Schuljahres Busfahren und haben gemerkt, dass die Orientierung ganz schön schwierig ist. Wir müssen viel wissen, um auch da anzukommen, wo wir hinwollen. Deshalb wollen wir unsere Erfahrungen für die jüngeren Klassen zur Verfügung stellen. Dafür haben wir eine dicke Mappe angelegt, uns Kapitel überlegt, viel draußen fotografiert und schon drei gute Ausflugsziele ausführlich dokumentiert. Für die nächsten Ausflugsziele wollen wir weiter weg fahren und besonders darauf schauen, ob das Ziel auch für Rollstuhlfahrer geeignet ist.

Busfahren und Neues sehen ist das Beste! Es macht uns unheimlich viel Spaß, etwas Neues zusammen zu erleben. Leider ist bei so einem Ausflug total viel zu beachten. Unterwegs sein ist viel besser als in der Schule sitzen. Später wollen wir allein Busfahren können.

Das Projekt ist noch nicht beendet. Unser Ausflug im Mai 2019 wird von uns (fast) allein geplant.