Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium

Was wissen SchülerInnen über Wasserstoff-Brennstoffzellen?

Projektbetreuer:
Hendrik Büdding, Michael Deittert, Daniel Spieker

Projektteilnehmer:
Sophie Zeggelaar, 17, Q2, Jannis Fiege, 18, Q2, Emmy Arlinghaus, 18, Q2, Jan Vehring, 18, Q2

 

 

 

Projektbeschreibung

Der Hintergrund unserer Arbeit ist einerseits der fortschreitende Klimawandel und andererseits der Fakt, dass Erdöl eine endliche Ressource ist. Hieraus resultiert, dass eine Alternative zu Diesel als Kraftstoff gefunden werden muss. Bereits einige Länder forschen derzeit an der Wasserstoff-Brennstoffzelle, die als Antriebssystem für Fahrzeuge genutzt werden kann. So haben auch die Stadtwerke Münster erste Tests mit Wasserstoff-Brennstoffzellenbussen im Linienverkehr durchgeführt und zielen darauf ab, diese fest im Busverkehr einzusetzen. Somit ist die Relevanz, aber auch die Zukunftsfähigkeit klar erkennbar. An dieser Thematik muss allerdings noch viel geforscht werden, daher ist es wichtig, dass SchülerInnen bereits in ihrer Schulzeit diese kennenlernen und die chemischen und technischen Zusammenhänge verstehen. Vor diesem Hintergrund entwickelte sich bei uns eine große Motivation, uns die Aufgabe zu geben, den Kenntnisstand der SchülerInnen zu überprüfen, einen Auslöser für die Entstehung einer möglichen Bildungslücke zu finden und eine Lösung zu finden, SchülerInnen über das Thema aufzuklären. Unsere Arbeit ist in zwei Bereiche unterteilt: Im ersten Teil haben wir uns die Frage gestellt, wieviel die SchülerInnen am Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium über das Thema der Wasserstoff-Brennstoffzelle wissen, aber auch, wie stark dieses Thema in den Kernlehrplänen der Sekundarstufe I und II für das Fach Chemie für Gymnasien in NRW vertieft wird. Daher haben wir sowohl einen Fragebogen erstellt und SchülerInnen jeder Jahrgangsstufe befragt als auch die Kernlehrpläne analysiert im Hinblick auf die Wasserstoff-Brennstoffzelle. Im zweiten Teil unserer Arbeit haben wir dann – basierend auf unserem Zwischenergebnis, dass eine Bildungslücke aufgrund der Kernlehrpläne in dem Bereich entstehen kann –  eine Versuchsreihe und Informationsblätter entwickelt, die Lehrkräfte in ihrem naturwissenschaftlichen Unterricht einsetzen können, um den SchülerInnen dieses allzu wichtige Thema näherzubringen. Um die Versuche optimal zu gestalten, haben wir diese in einem Bio-Chemie-Kurs der 9. Klasse getestet und auf Basis der Evaluationsbögen, die die SchülerInnen ausgefüllt haben, optimiert. Wir konnten durch die Fragebögen feststellen, dass die SchülerInnen eher wenig Wissen über das Thema der Wasserstoff-Brennstoffzellen aus dem naturwissenschaftlichen Unterricht mitnehmen. Ein möglicher Grund für das fehlende Wissen könnten die Kernlehrpläne sein, in denen die Wasserstoff-Brennstoffzelle nur selten erwähnt wird. Wir erhoffen uns, dass die Relevanz des Themas für die Zukunft erkannt wird und somit eine Anpassung des Kernlehrplans vorgenommen wird. Des Weiteren kann unsere Versuchsreihe zu der Thematik von Lehrkräften im Regelunterricht eingesetzt werden.


Video