Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Realschule im Kreuzviertel

„Der Nussknacker reloaded in Mali.“ – Ein multimediales Theaterprojekt und Aktionen zum fairen Handel

 

Projektbetreuer:

Christiane Schulte-Renneberg

Projektteilnehmer:                 

11 und 12 Jahre alt: Lutz Beganer, Klemens Burlage, Jan Delert, Jana Ellinghaus, Ali Hermann, Linus Huesmann, Julius Hünteler, Emily Kaufhold, Tim Kifa, Alexis Kissi, Elisabeth Krieger, Torben Kruse, Jesse Lebbin, Noa Gabriel Lülff, Venushan Mathyalagan, Angelina Möller, Shamim Mughal, Kian Mecnun Özer, Jason Piejdak, Anton Moritz Pütter, Nick Schäfer, Lea-Sophie Schäper, Daniel Schwab, Mara Stratmann, Sara Wolbers, Erl Yildiz, Seenaa Youssouf, Hanna Zwingmann, Jakob Lojewski

 

 

Projektbeschreibung

 

Wachgerüttelt durch die Dokumentation „Schmutzige Schokolade. Kindersklaven schuften für unseren Genuss“ wollten wir eine Neuauflage des bekannten Ballettklassikers „Der Nussknacker“ erarbeiten, in der das Thema Kinderarbeit auf den Kakaoplantagen behandelt wird. Wir haben die Handlung als Sozialdrama nach Mali verlegt. Es beginnt mit dem weihnachtlichen Geschehen in Mali, mit seinen Gemeinsamkeiten und Unterschieden zu unseren Traditionen. Eine Familie rückt in den Fokus: sie hungert. Als Ausweg aus der Misere wird ihnen der Verkauf der Tochter Klara an einen Plantagenbesitzer angeboten. Diese bekommt zum Trost einen Nussknacker geschenkt, der nachts zum Leben erwacht ... Vermischt wird das Theaterstück mit 3D-Videoelementen, in denen der Nussknacker gegen die Sklavenhändler kämpft. Durch die Verwendung der 3D-Technik, der Integration von zeitgemäßem Hip-Hop und einem Video-Spiel sollen unsere MitschülerInnen angesprochen werden.

Wir haben erkannt, dass unser Handeln eine große Bedeutung hat in einer Welt mit ungleichen Ausgangschancen. Uns ist der Wert von Bildung deutlich geworden, weswegen man allen Kindern den Schulbesuch ermöglichen muss. Eine faire Bezahlung ist kein Almosen, sondern das Recht jedes Menschen! Viele von uns kaufen nun verstärkt fair gehandelte Produkte. Jetzt wollen wir auch andere davon überzeugen. In kleinen Expertenteams werden wir andere Klassen besuchen und sie über die Bedingungen auf den Kakaoplantagen aufklären. Zudem informieren wir und verkaufen faire Produkte beim Elternsprechtag.

 

Video