Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Immanuel-Kant-Gymnasium

Gib Dingen ein zweites Leben – es gibt so viele Möglichkeiten, probieren wir sie aus!

 

Projektbetreuer:                    
Jutta Stadtler

Projektteilnehmer:                 

Sarah Marie Fronda,  13, Kl. 8, Lina Fund, 13, Kl. 8, Lea Mentrup, 13, Kl. 8, Lukas Baumeister, 18, Q2, Milena Brinkmann, 17, Q1, Moritz Kumbrink, 17, Q1, Till Stöcker, 17, Q1

Viele weitere SchülerInnen des KANT waren beteiligt, aber sie können nicht alle genannt werden.

 

 

Projektbeschreibung

Wir haben als Nachhaltigkeits-AG angeregt, dass sich möglichst viele SchülerInnen unserer Schule an der europäischen Woche der Abfall­vermeidung beteiligen. Dabei sind viele verschiedene Projekte entstanden, z. B. wurden in verschiedenen Klassen und Kursen Skulpturen aus Müll gebastelt oder vermeintlicher Müll wurde zum Upcycling verwendet. Eine Klasse hat aus alten T-Shirts Taschen und Beutel genäht, zudem gab es eine Handy-Sammelaktion für die gesamte Schule. Wir haben außerdem in der Woche einen Repair-Workshop in den Mittagspausen angeboten und haben von den AWM eine „Wechselstube“ als Tauschbörse zur Verfügung gestellt bekommen. Wir haben viele Dinge auf die Beine gestellt, auf die wir sehr stolz sind.

Es macht Spaß, sich mit dem Thema Nachhaltigkeit zu beschäftigen, und man kann vieles damit erreichen. Außerdem haben wir viel gelernt und erkannt, dass es sinnvoll ist, Dingen ein zweites Leben zu geben. Wir werden einige Ideen weiterhin in der Schule umsetzen, z. B. die Tauschbörse, und werden versuchen, immer mehr SchülerInnen von dem Projekt zu begeistern und ihnen zu zeigen, dass es sehr sinnvoll ist, nachhaltig zu handeln.