Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Herzlichen Glückwunsch an alle KICK 2019 Gewinner!

Das gab es noch nie: Ein Doppelsieg für das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium!

Platz 1 „Gesellschaft und Soziales"

Der Gewinner in der Kategorie “Gesellschaft und Soziales" ist das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium mit dem Projekt „Wie antisemitisch ist Münster?“

Die Friedensstadt Münster ist keine Insel der Seligen – das ist das ernüchternde Fazit von vier Schülern der Jahrgangsstufe 11. Lukas, Jannis, Moritz und Justus beschäftigen sich in ihrem Dokumentarfilm mit Judenfeindlichkeit und alltäglicher Diskriminierung in ihrer Heimatstadt. In Gesprächen mit Mitgliedern der hiesigen jüdischen Gemeinde und Historikern der Villa ten Hompel zeichnen die Schüler ein facettenreiches, lokales Bild der heutigen Situation von Jüdinnen und Juden in Münster. So erklärt sich auch, dass der Film in der Stadt auf ein breites Echo gestoßen ist und bereits mehrfach gezeigt wurde. „Der Film ist ein eindrucksvolles Plädoyer für Zivilcourage und interreligiösen Dialog – und damit ein verdienter KICK-Preisträger“, begründet Mertins die Entscheidung der Jury.

 


Platz 1 „Naturwissenschaft und Umwelt"

Der Gewinner in der Kategorie "Naturwissenschaft und Umwelt" ist ebenfalls das Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium mit dem Projekt: „Anchar - Entwicklung eines zukunftsfähigen Ladenetzes für Elektroautos"

Mit einem dezentralen Ladenetz für Elektroautos überzeugten drei Schüler der Jahrgangsstufe 12 in der Naturwissenschafts-Kategorie. Basierend auf der Blockchain-Technologie entwickelten Leonard, Felix und Moritz eine Hintergrund-Software für ein Ladenetz, das sowohl sicher als auch anbieterunabhängig ist. Zum Beweis, dass ihre Idee in der Praxis umsetzbar ist, bauten die drei 18-Jährigen ein eigenes Modellnetz, inklusive selbst umgerüstetem Elektro-Kettcar und Ladesäule. Ihre Vision von einem flächendeckenden Ladenetz in Deutschland überzeugt nicht nur die KICK-Jury. Es brachte das Schüler-Trio aus Münster auch ins Bundesfinale von „jugend forscht“. „Dieses Projekt ist so ausgereift und professionell, es könnte genauso gut von einem Forschungsinstitut kommen“, so Mertins. „Es hat uns nachhaltig beeindruckt.“

 


Alle Gewinner 2019 in der Kategorie „Gesellschaft und Soziales"

Platz 1: Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium: „Wie antisemitisch ist Münster? – Eine Bestandsaufnahme in der Stadt des Friedens"
Platz 2: Mathilde Anneke Gesamtschule: Fairtauscht – Ich MAG Shoppen
Platz 3: Immanuel-Kant-Gymnasium: „A Thousand Different Colours“
Platz 4: Geschwister-Scholl-Realschule: Sprachsensibles Lernen im Biologieunterricht
Platz 5: Erna-de-Vries-Realschule: „Wer zuletzt lacht"
Platz 5: Regenbogenschule: Video „Ey Alter, was geht?"
Platz 7: Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium: Was wissen SchülerInnen über Wasserstoff-Brennstoffzellen?
Platz 7: Gymnasium Wolbeck: Hörspiel-CD „Der kleine Prinz"
Platz 9: Ludwig-Erhard-Berufskolleg: Schülerfirma Wechselwirkung e. V.
Platz 10: Regenbogenschule: RBS-Ratgeber fuer alle Klassen, die Bus fahren wollen


Alle Gewinner 2019 in der Kategorie „Naturwissenschaft und Umwelt"

Platz 1: Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium: Anchar – Entwicklung eines zukunftsfähigen Ladenetzes für Elektroautos
Platz 2: Hans-Böckler-Berufskolleg: MEER Verantwortung übernehmen
Platz 3: Gymnasium Wolbeck: Langzeitmessung von Myonenzerfällen als Basis für einen nichtdeterministischen Zufallszahlengenerator
Platz 4: Gymnasium Wolbeck: Säugetierarten im Wolbecker Tiergarten und in der Hohen Ward
Platz 5: Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium: Abstandsmesser – E-Mobility
Platz 5: Gymnasium Wolbeck: Ultraschall basiertes entfernungsmessendes Frühwarnsystem für Blinde 2.0
Platz 7: Regenbogenschule: Plastic Planet?!
Platz 8: Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasium: Vom Klimakiller zum Energieträger – Der Sabatier-Prozess als Weg zur synthetischen und biogenen Methanisierung
Platz 8: Hildgardisschule: Alte Smartphones sammeln gegen den Krieg
Platz 10: Geschwister-Scholl-Gymnasium: Mobiles Labor