Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

kWh

Wie abgerechnet wird

Grundlage für jede Abrechnung ist die gelieferte Wärmemenge. Diese wird von dem Wärmemengenzähler in Megawattstunden erfasst (1 MWh = 1.000 kWh). Der Arbeitspreis ist die erste Komponente der Abrechnung. Eine weitere ist der Jahresgrundpreis. Dieser wird in Abhängigkeit von dem Wärmebedarf des Hauses ermittelt. Dazu kommt noch der Zählerpreis für die Nutzung der Messeinrichtung und das Ablesen der Verbrauchsdaten (Verrechnungspreis).

Preise für Fernwärme aus dem Kraftwerk am Hafen, gültig ab dem 01. Oktober 2020

  Endpreis 1)

Arbeitspreis

Cent/kWh5,872
Emissionspreis (CO2)Cent/kWh0,456
Jahresgrundpreis bis 10 kWEuro/Jahr406,00
jedes weitere kWEuro/Jahr40,60
Verrechnungspreis für Zähler (Qn = bis 0,75 m3/h) 2)Euro/Jahr127,60

 

Preise für Nahwärme in den Vorranggebieten Albachten und Roxel, gültig ab dem 01. Oktober 2020

  Endpreis1)

Arbeitspreis

Cent/kWh6,672
Emissionspreis (CO2)Cent/kWh0,00
Jahresgrundpreis bis 10 kWEuro/Jahr406,00
jedes weitere kWEuro/Jahr40,60
Verrechnungspreis für Zähler (Qn = bis 0,75 m3/h) 2)Euro/Jahr127,60

Preise für Nahwärme im Vorranggebiet Amelsbüren, gültig ab dem 01. Oktober 2020

  Endpreis1)

Arbeitspreis

Cent/kWh6,672
Emissionspreis (CO2)Cent/kWh0,00
Jahresgrundpreis bis 10 kWEuro/Jahr406,00
jedes weitere kWEuro/Jahr40,60
Verrechnungspreis für Zähler (Qn = bis 0,75 m3/h) 2)Euro/Jahr127,60

1) Der Bruttopreis (Endpreis) enthält die jeweils geltende Mehrwertsteuer (in der Zeit vom 01.07. bis 31.12.2020 gilt die reduzierte Mehrwertsteuer von 16%; ab dem 01.01.2021 voraussichtlich wieder 19%). Die Berechnung erfolgt über den Nettopreis.

2) Für größere Zähler gelten gesonderte Verrechnungspreise (siehe Preisblätter).