Sprungnavigation:

Spinge direkt zur ...

Energiemanagement - Ihre Energie im Griff

Der Weg zur Zertifizierung


Modul 1: Erhebung der Grunddaten

  • Grunddatenerhebung Ihres Betriebes
  • Erfassung der Gebäudegrundflächen und Unterteilung nach Nutzung
  • Ermittlung der Energieverbräuche aus dem Vorjahr
  • Bestimmung von Betriebszeiten der technischen Anlagen sowie betrieblicher Öffnungs- und Schaltzeiten
  • Aufnahme aller Energiezähler
  • Aufnahme aller energieerzeugenden Anlagen
  • Auf Grundlage dieser Daten wird ein erster Branchenvergleich durchgeführt

Ergebnis: Ein individueller Energiebericht Ihres Unternehmens


Modul 2: Ermittlung von Optimierungspotenzial

  • Einschätzung des Optimierungsaufwands
  • Gliederung der Optimierungsmaßnahmen nach Priorität
  • Bereitstellung konkreter Handlungsempfehlungen
  • Überprüfung der Betriebszeiten zur Senkung von Energiespitzen
  • Sichtung der Wartungs- und Instandhaltungsintervalle und ggf. entsprechende Optimierung

Ergebnis: Erstellung einer Amortisationsrechnung mit Empfehlungen für das weitere Vorgehen


Modul 3: Umsetzung der Einsparungsmaßnahmen

  • Organisation und Abstimmung der Maßnahmen mit dem lokalen Handwerk
  • Umsetzung der ermittelten und abgestimmten Optimierungsmaßnahmen und Kontrolle der Ergebnisse
  • Gemeinsame Abnahme der einzelnen Maßnahmen

Ergebnis: Dokumentation der getätigten Arbeiten und Beschreibung der Qualitätssicherung


Modul 4: Zertifizierung

  • Planung der Zertifizierungsphasen
  • Überprüfung der normativen Anforderungen
  • Abbildung der technischen Einrichtungen und Hauptverbraucher
  • Überprüfung der technischen Anforderungen
  • Organisation der Kooperationspartner

Ergebnis: Zertifizierung nach ISO 50001