Zu Besuch in der Stadtwerke Basketball-Akademie…

Veröffentlicht von am 21.02.2017 (Keine Kommentare)
Schlagworte:
Training bei der Stadtwerke Baketball Akademie mit Konrad Tota im Pascal-Gymnasium am 23.04.2016 Foto: MünsterView / Heiner Witte

In der Akademie lernt jeder etwas dazu, Einsteiger und erfahrene Jugendspieler.

Samstag, 10 Uhr, Pascal-Gymnasium: ein Dreier landet im Korb, und noch einer, und noch einer – bei dieser Übung spielen die Jungs einen Doppelpass, steigen hoch und versenken den gut ein Pfund schweren Ball (meistens)  im Korb.

Ich bin zu Gast bei der Stadtwerke-Basketball-Akademie. Jugendliche zwischen 10 und 16 Jahren spielen und trainieren gemeinsam Basketball. Der UBC Münster und die Stadtwerke Münster haben dieses Jugendprojekt vor knapp zwei Jahren ins Leben gerufen. Die Akademie soll Kinder und Jugendliche für den Sport begeistern. Einsteiger lernen die grundlegenden Wurf- und Passtechniken sowie die Regeln. Erfahrenere Jugendspieler – vornehmlich aus der eigenen Jugend des UBC Münster – haben in der Akademie Gelegenheit, an ihrer Technik zu feilen.

Frank Müller leitet die Akademie

Frank Müller (rechts) zusammen mit UBC-Präsident Meinhard Neuhaus.

Frank Müller, Jugendtrainer des UBC Münster, leitet die Stadtwerke-Akademie. Der Berliner hat 14 Jahre in ersten und zweiten Basketball-Ligen gespielt und ist 1993 russischer Vizemeister mit Spartak St. Petersburg geworden. Nach seiner aktiven Karriere hat sich der A-Lizenz-Trainer und Diplom-Sozialpädagoge ganz dem Trainerjob verschrieben. „Ich finde die Akademie super! Für Neulinge ist es der perfekte Start im Basketball“, erklärt er.

Trinkpause

Ich nutze die Trinkpause, um mich mit Katrin zu unterhalten. Sie ist die Mutter von Rikas und war mit ihrem Sohn von Anfang an bei der Stadtwerke Akademie dabei.

Ein paar von den Jungs spielen richtig gut Basketball. Ist die Akademie auch was für Basketball-Neulinge?

Auf jeden Fall. Seit die Akademie gegründet wurde, haben Fortgeschrittene – zum Beispiel aus der Jugend des UBC – und Einsteiger immer zusammen gespielt. Die Übungen von Frank sind extra dafür ausgelegt, dass jeder mitmachen und Spaß haben kann.

Was ist das Besondere an der Akademie für die Jugendlichen?

Die Akademie ist aus mehreren Gründen etwas Besonderes: Die Kinder lernen von Frank, einem erfahrenen Jugendtrainer, und von den aktiven Spielern der WWU Baskets. Außerdem sind die Jugendlichen in der Akademie in ihrem Alter und Können bunt gemixt. Die Großen bringen den Kleinen was bei und die Kleinen lernen von den Großen.

In-House-League

Training bei der Stadtwerke Baketball Akademie mit Konrad Tota im Pascal-Gymnasium am 23.04.2016 Foto: MünsterView / Heiner Witte

Nach dem Training probieren die Jugendlichen neue Tricks und Techniken bei der In-House-League direkt aus.

Es geht weiter mit dem Training. Frank scheucht die jungen Basketballer ordentlich durch die Halle. Im Anschluss des Training treten die Teilnehmer der Akademie und andere Jugendspieler des UBC in der „In-House-League“ gegeneinander an und probieren neue Tricks und Techniken aus, die sie in der Akademie gelernt haben.

Erste Hilfe und Ernährung

In dieser Akademie-Saison hat der UBC für Eltern und Kinder zwei besondere Events vorbereitet: Am 25. Februar dreht sich alles um Erste Hilfe beim Sport. Dafür hat der UBC mit Björn Marquardt und Kai-Axel Witt zwei Orthopäden eingeladen, die den Teilnehmern Hilfestellungen geben und Fragen beantworten. Los geht es ab 10 Uhr in der Sporthalle des Pascal-Gymnasiums.

Am 29. April erklärt eine professionelle Ernährungsberaterin den Akademie-Teilnehmern, wie sie sich im Sport richtig ernähren. Details zu diesem Termin werden rechtzeitig bekannt gegeben.

Die regulären Termine der Stadtwerke-Akademie findet ihr übrigens auf der Facebookseite des UBC Münster.

1/12

1/12
Bild 1 von 12

Einen Kommentar schreiben