Energiemission: Interview mit Captain Solar und Ventus da Windi

Veröffentlicht von am 19.04.2017 (Keine Kommentare)
Schlagworte: , ,

David und Jaqueline im Interview – ausnahmsweise mal ohne ihre Kostüme.

Die Schauspieler Jaqueline Bollig und David Hentschel alias Captain Solar und Ventus da Windi sind seit fünf Jahren in rund 120 Schulklassen auf Energiemission. Über 2000 Kinder aus der dritten und vierten Klasse lernten mit den beiden außerirdischen Energiebotschaftern, woher unsere Energie kommt, wie Strom funktioniert und wie wir Verantwortung für die Ressourcen unserer Erde übernehmen können.

Wir haben mit Jaqueline und David über die vergangenen fünf Jahre gesprochen:

Seit 2012 seid ihr beide jetzt schon auf Energiemission. Wenn ihr an den Start denkt, was fällt euch als Erstes ein.

Jaqueline: Wow, das ist ja schon 5 Jahre her! Wie schnell die Zeit vergeht.

David: Achselschweiß! Ob das Stück läuft, war uns überhaupt nicht klar. Die Premiere lief ziemlich gut und bei mir lief der Schweiß mindestens genauso gut. Unsere Kostüme sind aus so einem Badeanzugstoff. Die Schweißflecke verteilen sich wunderbar und sind gut sichtbar.

Was ist euch bei diesem Projekt ganz besonders wichtig?

„Die Energie-Mission ist ein lebhaftes, interaktives Mitmachtheaterspiel“

Jaqueline: Das lebendige Miteinander mit den Kindern. Und der Inhalt des Stückes. Wir stellen wichtige Fragen: Was ist Energie und wo kommt sie her. Wie funktioniert das alles? Ohne Strom läuft in unserem Alltag nicht mehr viel. Ich finde es wichtig, Kinder darüber aufzuklären, wie Strom hergestellt wird.

David: Ich finde die Idee super, Wissen durch darstellende Kunst zu vermitteln. Wir vermitteln Wissen über einen Kanal, den die Kinder aus dem Schulalltag noch nicht kennen. Mit dem Stück sprechen wir nicht nur den Verstand an, sondern auch die Gefühle. Wir vermitteln zwar eine Menge Infos. Wir betten diese Infos aber ein in ein lebhaftes, interaktives Mitmach-Theaterspiel.

Was ist eurer Meinung nach das Besondere an diesem Projekt?

Jaqueline als Captain Solar: „Ich bin die allwissende Chefin und Ventus der ‚dumme August‘.“

Jaqueline: Das Besondere für mich an diesem Stück sind die Figuren und ihre Beziehung zueinander. Die beiden Figuren sind clownesk, haben aber klare Rollen: Solar ist die allwissende Chefin und Ventus der windige „dumme August“. Beide lieben die Mission und halten sie für sehr wichtig. Jeder auf seine Weise.

David: Ja, Solar ist eine richtige Besserwisserin. Sie wird aber häufig von Ventus unterbrochen und bekommt Fragen gestellt.

Jaqueline: Das stimmt. Niemand weiß weniger als Ventus.  Kein Kind muss sich schämen, etwas zu fragen oder nicht die passende Antwort auf eine Frage zu wissen. Ventus stellt auf jeden Fall die dümmste Frage und gibt die dümmste Antwort.

David: Die Lehrer können an dem Stück anknüpfen und es zur Vorbereitung oder zur Wiederholung des Themenblockes Energie und Strom nutzen.

Was waren zum Start eure stärksten Bedenken und worauf habt ihr euch am meisten gefreut? Hat sich dies bestätigt?

David als Ventus da Windi: „Manchmal wollen die Kinder wissen, was es bei uns auf dem Planeten zu essen gibt.“

David: Meine Bedenken waren, dass Kinder der dritten und vierten Klassen uns die außerirdische Story nicht abnehmen. Zum Glück hat sich das nicht bestätigt. Im Gegenteil. Manchmal wollen die Kinder dann ganz genau wissen, was es bei uns auf dem Planeten zu essen gibt, ob wir mit Raumschiffen durch die Gegend fliegen, ob wir Atemmasken tragen, ob es weh tut, durch Wurmlöcher zu springen (lacht) – das ist schon echt niedlich.

Jaqueline: Ich habe mir zu Anfang darüber Sorgen gemacht, dass die Flut an Informationen die Kinder überfordert bzw. nicht interessiert und sie dann abschalten. Das hat sich Gott sei Dank auch nicht bestätigt. Ich bin immer wieder überrascht, wie aufmerksam und interessiert die Kinder uns zuhören und mitmachen. Die ganzen 60 Minuten lang.

Hat euch auf der Straße schon einmal ein Kind als Ventus und/ oder Solar erkannt?

David: Ja, aber nicht auf der Straße, sondern im Schwimmbad. Ein Junge erkannte mich und zeigte mit seinem Finger auf mich. Ich hab meinen Finger im selben Moment an meine Lippen gehalten. Wir nickten uns zu und ich verschwand in die Kabine. Sehr geheimnisvoll 🙂

Jaqueline: Ich bin mal beim Joggen im Wald  lauthals von ein paar Kindern mit den Worten: „Guck mal da ist Captain Solar beim Joggen“ erkannt worden.

Gibt es Gemeinsamkeiten zwischen euch und euren Figuren?

Jaqueline: Mhhh, weiß ich jetzt auch nicht so genau, fällt dir was ein?

David: Nö, keine Ahnung, Chef…

Grundschulen können sich für eine kostenlose Stunde mit Captain Solar und Ventus da Windi auf www.energiemission.de anmelden. Es gibt noch freie Termine bis zu den Sommerferien.

Einen Kommentar schreiben